21. 10. 2010
Artikel bewerten
  
Leben & Arbeiten

Servus Florida, Du Migrantenboomer!

An einem Morgen im November fühlen Sie sich wie der King of Florida. Sie sitzen auf Ihrer Holzveranda, schauen auf den glitzernden Golf von Mexiko und verdrücken Ihr Lieblingsfrühstück: American Coffee, Fünf-Minuten-Ei, Croissants und frischen Florida-O-Saft. Was steht heute noch an? Vielleicht eine Runde Golf? Tennis? Tauchen? Oder ein Meeting mit Ihrem Immobilienmakler? So oder so ähnlich könnte es laufen, Ihr traumhaftes Leben im Sunshine State. Die Sehnsucht ist da, so viel steht fest. Aber nicht nur Ihnen geht es so, viele Florida-Fans haben diesen Traum.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

So zeigt der jüngst veröffentlichte Migrations-Bericht des U. S. Census Bureau, der auf Daten aus dem Jahr 2007/2008 der jährlichen American Community Survey (ASC) basiert (nun ja, die Bürokratie braucht ihre Zeit), dass sunny Florida neben Kalifornien und Texas der beliebteste Zuwandererstaat der USA ist!

Dies gilt insbesondere auch für die entfernteren "Onkels von Sam": 10.734 Migranten aus Alaska, 15.203 aus Massachusetts, 19.062 aus Michigan, 23.501 aus Ohio, 47.089 aus Georgia sowie 57.995 aus New York zog es im Untersuchungszeitraum in die wärmende Sonne Floridas.

Für die Menschen aus Pennsylvania, South Dakota, Virginia und dem benachbarten Alabama brachte es Florida "nur" auf Rang 2 der Hinziehen-Wollen-Staaten, schreibt die St. Petersburg Times

Aber jetzt zu uns: Was treiben wir eigentlich in Florida? Laut ACS haben 42,8 Prozent der nach Florida eingewanderten Europäer einen Job im Management angenommen.

Grüezi, Florida – wir managen das schon!

 
  
21. 10. 2010
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.