02. 10. 2009
Artikel bewerten
  
Reisen

Souvenirs aus dem Sonnenstaat

Einmal abgesehen von den traumhaften Urlaubsfotos, der knackigen Bräune und den neu gewonnenen Eindrücken – was nehmen Sie von Ihrer Florida-Reise mit nach Hause? Wir liefern Ihnen Anregungen für Mitbringsel und Souvenirs aus dem Sonnenstaat. Sie haben die Wahl zwischen traditionell und ausgefallen, zwischen Kult und Kitsch …!

Autor: Sarah Czuratis

Left3-disabled Bild 1 von 8 Right3-enabled

Seminolen-Kunsthandwerke aus den Everglades
Die "Seminolen" (Wanderer, Ausreißer) bekamen ihren Namen um 1700, als sie vor den europäischen Siedlern in Floridas Süden flohen. Im Jahr 1911 wurden den Florida-Indianern nach zahlreichen Landstreitereien schließlich Reservate in den Everglades zugesprochen, in denen sie noch heute leben. Besuchern aus aller Welt gewähren sie in ihren Museen und Ausstellungen einen spannenden Einblick in die Kultur und Geschichte ihres Stammes. Traditionelle Handwerke wie Gemälde, Körbe, Perlenstickereien oder Palmetto-Puppen stehen dort zum Verkauf.
Souvenir-Potenzial: traditionelle Kunst und ein Stück amerikanische Geschichte
Wo zu bekommen: Tradition und Moderne – die Seminolen-Indianer verkaufen ihr Handwerk im eigenen Ebay-Store 

Handgerollte Zigarren
Zigarren, die Sie in Florida kaufen, sind nur im weitesten Sinne "kubanisch". Der Import von Waren aus Kuba in die Vereinigten Staaten ist nicht erlaubt. Dafür ist die Wahrscheinlichkeit, dass die in Florida hergestellten Zigarren von Kubanern gerollt wurden, sehr hoch. Den Einwanderern sei Dank! In Floridas ehemaligen Zigarrenfabriken wird heute anschaulich demonstriert, wie die Tabakrollen per Hand gedreht wurden. Zudem kann man sich dort ausführlich über die Geschichte der Zigarrenherstellung in Florida informieren. Und natürlich handgefertigte Zigarren kaufen – die fast genau so gut sind wie die von Castros karibischer Insel …
Souvenir-Potenzial: Floridas handgerollte Zigarren bieten eine echte Alternative zu den original Havannas und sind ein schönes Mitbringsel für Vater, Onkel oder Freund.
Wo zu bekommen: in Miamis Stadtteil Little Havanna oder Tampas Stadtteil Ybor City

Rosafarbener Plastikflamingo
Kitschig? Ja! Aber dennoch schön ... Der Flamingo ist Floridas bekanntestes Federtier und hat mit seinem rosafarbenen Gefieder schon vor langer Zeit maßgebliche Trends in der Farbwelt des Bundesstaates gesetzt. Autos, Häuser, selbst der Abendhimmel – alles erstrahlt hier in zartem Pink.
Die Plastikvariante ist dabei ebenso beliebt wie die lebende Version des Vogels und ziert nicht nur in Florida die Vorgärten amerikanischer Wohnhäuser. Was für die einen Kitsch, ist für die anderen Kult: Designed wurde der bekannte Plastikflamingo in den 50er Jahren von Don Featherstone. Über die Jahre ist das Dekotier zur Ikone der amerikanischen Popkultur geworden. Mittlerweile ist das beliebte Stück in den verschiedensten Ausführungen und Formen zu erstehen.
Souvenir-Potenzial: das authentischste Florida-Souvenir schlechthin
Wo zu bekommen: kaum ein Souvenirshop in Florida ohne den Plastik-Flamingo

Trikot der Miami Dolphins oder der Miami Heat
Alle Sportfans aufgepasst! Für Sie beinhaltet der perfekte Florida-Urlaub einen Besuch bei einem einzigartigen, amerikanischen Sportevent. Die Metropole Miami beherbergt gleich zwei Spitzenteams aus den besten Ligen des Landes: das Basketballteam Miami Heat und das Footballteam Miami Dolphins.
Vor und nach dem Spiel geht es für Fans des Teams in den sogenannten Merchandise Store, wo sie sich neben traditionellen Trikots auch mit zahlreichen weiteren Fanartikeln ausstatten, um ihr Team zu unterstützen. Tipp: An Spieltagen gibt es meist Sonderangebote auf ausgewählte Produkte und während des Spiels werden gerne Fanartikel verlost.
Souvenir-Potenzial: nicht nur für Sportfans der absolute Hit  
Wo zu bekommen: im Fanshop der American Airlines Arena (für die Miami Heat) und im Fanshop des Land Shark Stadium (für die Miami Dolphins)

Astronautenkost
Von Floridas Weltraumbahnhof, dem Kennedy Space Center bei Cape Canaveral, startete 1969 der erste bemannte Flug zum Mond. Und auch heute noch schießen dort regelmäßig Raumfähren ins All. Im Besucherzentrum der riesigen Anlage können sich Touristen aus aller Welt über die Geschichte der amerikanischen Raumfahrt informieren und in Simulatoren miterleben, wie es wohl sein muss, zum Mond zu fliegen. Im Souvenirshop des Kennedy Space Centers lassen sich spannende Geschenke für große und kleine Technik-Fans finden. Besonders beliebt: die Astronautenkost, mit der man ein Stück Weltraumfeeling mit in die Heimat nehmen kann. Der Vorteil: Die Nahrung ist vakuumverpackt, sodass Sie diesen nährstoffreichen Schmaus bedenkenlos nach Deutschland importieren können.
Souvenir-Potenzial: ein kulinarisches Mitbringsel der besonderen Art, das nicht nur kreativ, sondern auch noch lange haltbar ist
Wo zu bekommen: im Kennedy Space Center an der Westküste Floridas, eine gute Stunde von Orlando entfernt

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
02. 10. 2009
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.