31. 05. 2013
Artikel bewerten
  
Insider-Tipps

Urlaub mal anders: Inselhüpfen vor Fort Myers

Tropische Inseln, weitläufige Sandstrände, unzählige Muscheln und herzliche Gastfreundschaft - aktuellen Umfragen und Statistiken zufolge wünschen sich rund 35 Prozent aller Urlaubswilligen hierzulande einen Inselurlaub mit Sonnengarantie. Die Region The Beaches of Fort Myers and Sanibel im Südwesten des Sunshine States Florida bietet geradezu ideale Voraussetzungen für aktive Inselhüpfer.

Left3-disabled Bild 1 von 6 Right3-enabled

Rund ums Jahr locken hier kilometerlange Sandstrände, angenehme Wassertemperaturen im Golf von Mexiko und jede Menge Freizeitmöglichkeiten. Viele der 100 Küsteninseln dieser Region sind unbewohnte und bestehen größtenteils aus Mangrovenwäldern, während andere ihren Besuchern mit wunderschönen Stränden den Atem rauben.

INSELHÜPFEN AUF DEM LANDWEG!

Die Region um Fort Myers und Sanibel bietet neben einer 950 Kilometer langen Küstenlinie und angenehm warmen Wassertemperaturen eine Inselvielfalt, die es zu entdecken lohnt – jede davon mit ihrem eigenen Charakter. Hinzu kommen Sonnenuntergänge, zauberhafte Muscheln, großartige Picknicks, Wassersport, Bootsausflüge sowie Rad- und Erkundungstouren, die für einen abwechslungsreichen und unvergesslichen Urlaub sorgen. Zu den bekanntesten Inseln dieser Region zählen Sanibel und Captiva Island, die durch eine circa fünf Kilometer lange Dammstraße mit dem Festland sowie durch eine kleine Dammstraße am Blind Pass miteinander verbunden sind. 

Sanibel Island

Mehr als 400 Muschelarten, puderweiße Sandstrände und der "Sanibel Stoop" – das sind die Highlights von Sanibel Island. Die Inselhighlights liegen alle entlang des Periwinkle-Ways, der sich malerisch und üppig bewachsen über das Eiland zieht. Gleich am Anfang der Straße taucht der berühmte 1884 erbaute Insel-Leuchtturm auf, ein idealer Ausgangspunkt für die ersten Barfuß-Schritte am weißen Strand. Millionen von Muscheln werden hier täglich angeschwemmt, wodurch viele Muschelsammler in gebückter Haltung – dem sogenannten "Sanibel Stoop" – auf der Suche nach dem schönsten Exemplar den Strand entlang gehen. Doch nur wer früh aufsteht, findet auch die perfekte Muschel: Nicht nur weil die begehrten Fundstücke viele Fans haben, sondern auch aufgrund der Strömung, die besonders im Winter über Nacht außergewöhnliche Muscheln an Land spült. Wer seine Funde genauer unter die Lupe nehmen möchte, ist im Bailey-Matthews Muschelmuseum genau richtig: Seltene und große Muscheln aus Südwest-Florida und dem Rest der Welt können hier bewundert werden. Von der Bedeutung der Muschel als früheres Zahlungsmittel bis hin zu kleinen, mit Muscheln verzierten Kästchen – sogenannten "Sailor's Valentines" – dreht sich hier alles um die schönsten Urlaubsmitbringsel. Das Museum ist das einzige seiner Art in der westlichen Hemisphäre und zudem unter den "1.000 Places to See Before You Die" gelistet. Mehr Informationen unter www.shellmuseum.org

Nicht verpassen: Das J.N. "Ding" Darling National Wildlife Refuge ist mit insgesamt 20 Hektar das größte naturbelassene Mangroven-Ökosystem in den Vereinigten Staaten und beherbergt unzählige exotische Vogel- und Pflanzenarten. Der circa sieben Kilometer lange "Wildlife Drive" ermöglicht den Zugang zu Wander- und Kanurouten. Hier können Naturlieber hautnah dabei sein, wenn sich Waschbären vor dem Frühstück waschen, Alligatoren die warme Sonne Floridas genießen oder langbeinige Stelzvögel ihre Beute belauern. Mehr Informationen über das J. N. "Ding" Darling National Wildlife Refuge finden Interessierte unter www.fws.gov/dingdarling/. 

Außerdem: Urlauber sollten es sich nicht entgehen lassen, die Insel auf dem Rad entlang des Periwinkle Ways zu entdecken, in der originellen Chico's Filiale auf dem Periwinkle Place zu shoppen, einen der beiden "She-sells-sea-shells" Shops zu besuchen oder bei einer Aufführung im Schoolhouse Theater dabei zu sein. 

Captiva Island

Natur pur, das ist die Besonderheit Captiva Islands, denn die natürliche Schönheit der Insel wirkt wie ein Magnet auf ihre Besucher. Auch Anne Morrow Lindbergh verfiel dem Charme dieser Naturschönheit, denn die Frau und Co-Pilotin des berühmten Fliegers Charles A. Lindbergh verfasste hier ihr meistverkauftes Buch "Muscheln in meiner Hand". Durch die abgelegene Lage beeindruckt Captiva Island mit besonderer Gelassenheit, vielen großartigen Restaurants, herrlichen Sonnenuntergängen und wunderschönen Stränden zum Schlendern und Träumen. 

Seite

1  |

2  |

3

nächste Seite »

 
  
31. 05. 2013
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.