01. 04. 2008
Artikel bewerten
  
Reisen

Vorhang auf für Sarasota

Mit einem aufregenden Mix aus Theatern, Sinfonieorchester, Oper, Ballett, Film-, Kunst- und Musikfestivals sowie Museen von Weltruf ist der kulturelle Kalender in Sarasota stets prall gefüllt. Selbst schuld, wem es hier langweilig wird!

Autor: Katrin Kerner

Left3-disabled Bild 1 von 6 Right3-enabled

Nicht umsonst nennt sich Sarasota County die »Cultural Coast« Floridas: Sein umfangreiches kulturelles Angebot könnte es mit jeder Metropole aufnehmen. Der Grundstein dazu wurde schon früh gelegt, nachdem die Ringlings und andere wohlhabende Familien zu Beginn des 20. Jahrhunderts Sarasota zu ihrem »Winterspielplatz« erklärten und eine Atmosphäre gehobener Kultur mitbrachten. Bald wurde die Stadt am Meer zu einem Magneten für Künstler aller Art: ob Maler, Schauspieler, Musiker – oder eben Zirkusartisten.

Denn mit dem Zirkus fing hier alles an. Als John Ringling, Mitbegründer des berühmten »Ringling Brothers Circus«, 1909 das erste Mal nach Sarasota kam, lebten in dem verträumten Fischerdorf gerade mal 800 Seelen. Ringling erkannte schnell das schlummernde Potenzial und kaufte mehrere große Areale – unter anderem St. Armand’s und einen Teil von Long Boat Key. 1927 bot ihm die Stadt weitere 62 Hektar Land an unter der Bedingung, das Winterquartier für seinen Zirkus hierhin zu verlegen. 33 Jahre lang rollte Ringlings bunter Zirkuszug daraufhin jeden Winter in die Stadt – ihm folgten weitere. Zirkus wurde ein wichtiger Bestandteil in Sarasotas wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Leben. Ringlings Erbe – das phänomenale »Ringling Estate« mit seinem luxuriösen Palast und einzigartigen Museen – ist inzwischen weithin bekannt.

Doch damit nicht genug: Ringling stellte die Weichen für die Entwicklung der Stadt als kulturelles Zentrum. Er war ihr erster großer Kunstmäzen, andere sollten folgen. Inzwischen gehört es regelrecht zum guten Ton in Sarasota, ein Theater, einen Museumsflügel oder eine Kunstgalerie nach sich benannt zu haben. Doch die Kunst richtet sich keineswegs nur an eine abgehobene Elite. Dank des milden Klimas finden viele Festivals und Events unter freiem Himmel statt, sind Sandalen und Shorts meistens genauso angebracht wie Frack und Fliege. Begleiten Sie uns nun bei einem Streifzug durch Sarasotas umfangreiches Kunst- und Kulturangebot: Vom Abend mit hochkarätigen Opernstars bis zum Kinogeheimtipp oder einem genüsslichen Cocktail bei Livemusik unter freiem Himmel ist alles dabei – und einige der besten Leckerbissen sind sogar ganz umsonst!

Ringling muss sein
Das historische Ringling Estate mit seinem venezianisch anmutenden Palast »Cà d’Zan« (Johns Haus) und tropischem Garten direkt an der Sarasota Bay ist ein Fest für die Sinne. Herausragend ist das »John & Mable Ringling Museum of Art«, das vor allem Alte Meister ausstellt, denn der Hausherr hatte ein Faible für Barockmalerei. Die Sammlung von Rubens, Tizian, Tiepolo & Co. sucht ihresgleichen. Im »Tibbals Learning Center«, einer Ergänzung zum bestehenden Zirkusmuseum, wird die Zirkuswelt lebendig mit einer bunten Palette an authentischen Schaustücken. Einmalig ist das »Howard Bros. Circus Model«, eine 345 Quadratmeter große Zirkusminiatur mit acht Zirkuszelten, 152 Zirkuswagen, 1300 Artisten und Arbeitern, über 80 Tieren und einem Zirkuszug mit 59 Waggons.

Regelmäßig im Angebot sind Konzerte im Innenhof und Cocktails bei Livemusik im Cà d’Zan; kulinarisch verwöhnt wird der Gast im angeschlossenen Café- und Restaurantbetrieb. 

Die Welt ist eine Bühne!
Wer gern Theaterluft schnuppert, hat die Qual der Wahl. Im »Asolo Repertory Theatre« wird auf drei Bühnen mit einem großen Repertoire an Darbietungen gespielt – unter anderem im historischen Asolo Theatre, einem original italienischen Theater aus dem 18. Jahrhundert.
Das »Florida Studio Theatre« gilt als der Ort für zeitgenössisches Theater. Nebenbei bietet es auch ein Cabaret im Fin-de-siècle-Stil eines Pariser Cafés an inklusive »fine dining«. 

Gutes Essen spielt auch beim »Golden Apple Dinner Theatre« eine Rolle. Für die 2008er Saison standen Broadway-Klassiker wie »Funny Girl«, »Chicago« und »The Musical of Musicals! The Musical« auf dem Programm.

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
01. 04. 2008
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.