02. 03. 2009
Artikel bewerten
  
Kunst & Kultur

Therman Statom im Orlando Art Museum

Gläserne Kunst in undurchschaubarer Zeit. Statom, prominenter Künstler der zeitgenössischen Studio-Glass Bewegung, zeigt jetzt seine zerbrechlichen Stories of the New World im Orlando Museum of Art.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Vom urbanen Lifestyle inspiriert, transformiert Stories of the New World 6.000 Quadratmeter Museumsfläche in eine außergewöhnliche Scheinwelt aus Licht und Farbe, widergespiegelt in reinstem Glas. Als Vorbild für sein "Transparenzuniversum" dient Statom auch Juan Ponce de Leóns beharrliche Suche nach dem mythischen Jungbrunnen 1513 in Florida, glasklare Quelle ewiger Jugend und Schönheit. Historische und moderne Elemente von Hoffnung, Eroberung, Ehrgeiz und Schicksal verschmelzen dabei wie Eiskristalle unter der Sonne Floridas.

Die Exposition entführt den Besucher in ein Spiegellabyrinth aus Panorama Glaswänden, Videoprojektionen, skulpturalen Glasbläser-Arbeiten und zimmergroßen Glaskonstrukten gefüllt mit Kunstgegenständen. Die Glasdesigns sind in anspruchsvollen Kreativprozessen entstanden, für die Statom zum Teil riesige Glasplatten geschliffen, sandgestrahlt und Objekte aus Glass, Metall und zufälligen Fundstücken in deren Inneren eingeschmolzen hat.

Im OMA Discovery Center kann man sich in einer Künstlerdokumentation ganz genau anschauen, wie Statom's unverwechselbare Glaskunstwerke entstehen.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 10. Mai 2009 (dienstags bis freitags von 10 bis 16 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 16 Uhr).

 
  
verwandte Artikel
 
Allgemeine Reise-Infos: Orlando
 
 
02. 03. 2009
Artikel bewerten

Leser fragen

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Umfrage der Woche

Haben Sie in Florida schon einmal geangelt?

Ja, das tue ich regelmäßig.
Ja, ein paar Mal.
Ja, ein oder zweimal.
Noch nicht, ich hätte aber Lust
dazu.
Nein, daran habe ich kein
Interesse.