Leser fragen - Experten antworten

  • Thomas Baur

    Immobilienrecht

    Thomas Baur

    Anwalt
    Baur & Klein, P.A.

  • Ein Freund sagte, dass man innerhalb von 7 Jahren über "Adverse Possession" günstig an Immobilien/Grundstücke kommen kann. Wenn man sich in der Deed als Owner eintragen lässt und die Property Tax nicht zahlt, können sich dann negative Konsequenzen ergeben?

    Grundsätzlich ist das Eigentum in Florida ein umfänglich geschütztes Rechtsgut, in das ein Gericht in nur ganz seltenen Fällen eingreift. Bei der von Ihnen angesprochenen "Adverse Possession" kann ein Gericht das Eigentum einer Dritten Person zusprechen, wenn dieser die engen gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, d.h. er muss für einen Zeitraum von 7 Jahren ohne Unterbrechung nach außen hin als Eigentümer aufgetreten sein, die Grundsteuer entrichtet haben und Dritten gegenüber seinen Eigentumsanspruch verteidigen. Der "Adverse Possessor" muss nach außen hin als alleiniger Eigentümer auftreten (das Gesetz sagt, das Eigentumsrecht muss "adverse, hostile, open or notorious, exclusive and uninterrupted for 7 years" gewesen sein).

    Fälle dieser Art kommen in der Praxis zwar vor, sind aber sicherlich nicht typische Fälle. Mir scheint, Ihr Freund rät Ihnen an, sich einfach als Eigentümer im Grundbuch eintragen zu lassen und zu hoffen, dass Sie das Grundstück nach 7 Jahren zu Recht zu Eigentum haben. Ich glaube, dass Sie viele Kopfschmerzen haben werden, wenn Sie diesen Rat Ihres Freundes befolgen. Nicht nur haben Sie mit einer möglichen Betrugsanzeige zu rechnen, sondern riskieren dann auch Ihre zukünftigen Einreisen in die USA. Wenn Sie keine Betrugsabsichten haben und einen der seltenen "echten Fälle" von "Adverse Possession" haben, sollten Sie sich mit einem Anwalt beraten, um alle erforderlichen Schritte zum Eigentum gesetzmäßig vorzunehmen.

Wichtiger Hinweis: Der Expertenrat ist ein unentgeltliches Forum für allgemeine Fragen und Antworten. Die Antworten der Experten stellen keine verbindliche Rechtsberatung dar, sondern sind lediglich grundsätzliche Information.
Die Art der Fragen und verkürzte Darstellung der Sachlage bedingt, dass eine vollständige Analyse der relevanten Rechtslage nicht möglich ist und natürlich die Besonderheiten in Ihrem Fall nicht alle berücksichtigt werden können. Trotz sorgfältiger Bearbeitung der Antworten bleibt daher eine Haftung für jeglichen Inhalt ausgeschlossen. Eine weitergehende Beratung und natürlich auch Haftung übernehmen die Experten gern im Rahmen eines ordentlichen Mandatsverhältnisses.

florida sun branchen-guide

Fragen-Archiv

Hier finden Sie alle Fragen, die unsere Experten bereits beantwortet haben.

zum Fragen-Archiv

Meine Experten-Frage

Stellen Sie kostenlos Ihre Frage zu Auswandern, Visa, Immobilien und Investment!

Kostenloser Newsletter

Florida News

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Umfrage der Woche

Haben Sie schon einmal an der Greencard-Verlosung teilgenommen?

8.7% 8.7 % Ja, ich habe die Greencard
gewonnen.

29.9% 29.9 % Ja, ich versuche es immer
wieder.

21.3% 21.3 % Ja, einmal. Vielleicht versuche
ich es ein weiteres Mal.

14.2% 14.2 % Bisher nicht. Ich könnte es
mir vorstellen, momentan
kommt es für mich aber
aus persönlichen Gründen
nicht infrage.

8.7% 8.7 % Nein. Angesichts der
politischen Lage in den USA
wäre das für mich derzeit
auch keine Option.

16.5% 16.5 % Nein, daran habe ich generell
kein Interesse.

0.8% 0.8 % Ich bin US-Bürger, aber nicht
durch die Greencard.