Leser fragen - Experten antworten

  • Kirsten Paul

    Immobilien-Finanzierungen

    Kirsten Paul

    Bankkauffrau & Mortgage Brokerin
    Paul International Consultants
    www.paul-international.net
    info@paul-international.net

  • In Anlehnung an viele Bankenpleiten in den USA habe ich mir die Frage gestellt, wie sicher ist denn das eigene Geld dort bei den Banken. Besonders interessiert mich hier die Sicherheit eines Aktien-Depots bei einer US-Bank.

    Aufgrund des Trennbankensystems in den USA ist das Anlagegeschäft der klassischen Banken sehr eingeschränkt. Sie können dort Festgelder anlegen und Sparkonten eröffnen. Ein klassisches Aktien-Depot führen Sie bei einer Vermögensanlagegesellschaft. In beiden Fällen sind Sie bis zu einem bestimmten Limit abgesichert:

    - Für Ihr Aktiendepot sind Sie bis zu 500,000.00 $ durch die SIPC abgesichert. SIPC steht für Securities Investor Protection Corporation. Die SIPC ist eine vom US-Kongress initiierte Non-Profit-Gesellschaft. Sie schützt den Investoren vor finanziellen Verlusten, wenn die Anlagegesellschaft beispielsweise Konkurs geht. Hinsichtlich der Ansprüche und der Klasse an Wertpapieren gibt es Unterschiede bzw. Ausnahmen. Bitte besprechen Sie sich hierzu mit Ihrem Anlageberater (weitere Informationen unter www.sipc.org)

    - Für Ihr Konto bei Ihrer US-Bank gilt Ähnliches. FDIC steht für Federal Deposit Insurance Corporation. Hier sind Sie pro Bankkunde und Bank bis zu 250,000.00 $ versichert. Unter diese Regelung fallen NICHT Bankenwertpapiere, Depots und Inhalte von Schließfächern, dafür aber Festgelder, Sparkonten und Girokonten. Weitere Informationen finden Sie unter www.fdic.gov , auf dieser Seite können Sie auch Informationen über einzelne FDIC-versicherte Banken finden.

Wichtiger Hinweis: Der Expertenrat ist ein unentgeltliches Forum für allgemeine Fragen und Antworten. Die Antworten der Experten stellen keine verbindliche Rechtsberatung dar, sondern sind lediglich grundsätzliche Information.
Die Art der Fragen und verkürzte Darstellung der Sachlage bedingt, dass eine vollständige Analyse der relevanten Rechtslage nicht möglich ist und natürlich die Besonderheiten in Ihrem Fall nicht alle berücksichtigt werden können. Trotz sorgfältiger Bearbeitung der Antworten bleibt daher eine Haftung für jeglichen Inhalt ausgeschlossen. Eine weitergehende Beratung und natürlich auch Haftung übernehmen die Experten gern im Rahmen eines ordentlichen Mandatsverhältnisses.

florida sun branchen-guide

Die aktuellsten Fragen

Fragen-Archiv

Hier finden Sie alle Fragen, die unsere Experten bereits beantwortet haben.

zum Fragen-Archiv

Meine Experten-Frage

Stellen Sie kostenlos Ihre Frage zu Auswandern, Visa, Immobilien und Investment!

Kostenloser Newsletter

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Umfrage der Woche

Falls Sie ganz in Florida leben bzw. leben würden: Wo würden Sie (unabhängig vom Budget und anderen Dingen) am liebsten wohnen?

In Miami/Miami Beach
In Cape Coral
In Orlando
Auf den Florida Keys
Auf Sanibel Island
In Jupiter Island
In Marco Island
In Naples
In Fort Lauderdale
In Fort Myers
In St. Petersburg
In Sarasota/Bradenton
In Boca Raton
In Palm Beach
In West Palm Beach
In Tampa
In Vero Beach
In Tallahassee
In Jacksonville
In Melbourne
An einem anderen,
hier nicht genannten Ort