Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
Florida Sun Magazine
03.12.2008
Willkommen
Inhalt
Liebe Florida-Fans,

Herzlich Willkommen im neuen Online-Newsletter von Florida Sun Magazine! In der Vorweihnachtszeit herrscht im Sonnenstaat zwar kein winterliches Wetter, aber trotzdem weihnachtet es auch hier sehr. Die aktuellen Hotspots und Insidertipps zur besinnlichen Jahreszeit bekommen Sie von uns!

Newsletter abonnieren
Newsletter
Weiße Weihnacht mal ganz anders. Am Golf von Mexico (Pensacola, Destin)

Schon vor 450 Jahren setzte der spanische Entdecker Don Tristan als erster Europäer seinen Fuß auf den unglaublich weißen Sand der Pensacola Bay und wollte nie wieder fort. Und apropos Fort: Noch heute umweht dieser einzigartige Hauch Abenteurer-Nostalgie von damals das legendäre Fort San Carlos de Austria  (Fort Barrancas). Sie können es spüren, wenn Sie durch seine urigen Gemäuer hoch über der Küste streifen und Ihren Blick durch die verwinkelten alten Kanonenschächte übers offene Meer wandern lassen.

Das Fort ist für Besucher geöffnet von 8:30 Uhr - 15:45 Uhr (November-Februar, geführte Touren täglich um 14:00).

Unser Tipp: Kommen Sie früh am Morgen, wenn es hier noch so wunderbar still ist und nur die feinen Laute der überall herumstreifenden, possierlichen Erdhörnchen zu hören sind.

Pensacola blickt also zurück auf eine lange Tradition und Tradition gehört schließlich zu Weihnachten wie der Schnee zum Pol oder eben der weißeste Sand zum Golf von Mexico! Warum sonst sollten der Travel Channel und Trip Advisor die Strände am oberen Rand des Panhandle  zu den besten der USA gekürt haben!?

Aber das Tor zu Florida hat noch weit mehr zu bieten:

Zum Beispiel eines der größten Aviation Museen weltweit, das National Naval Aviation Museum. Und gleich daneben imponiert der Hangar der berühmten Blue Angels, Conquistadores der Lüfte,  die während Ihrer sagenhaften Kunstflüge die Luft über der Bay zum Flirren bringen.

Das wird Ihnen zu heiß und Sie haben einfach nur Lust auf einen beschaulichen Weihnachtsspaziergang? Kein Problem, Pensacola hat am endlosen Strand mit beachtlichen 1,471 Feet dass längste Pier am Golf von Mexico! In diesem Sinne: Merry white Christmas in Pensacola!

Und Action: „Grinchmas“ in Orlando

Beschaulichkeit, Truthahn und schräge Weihnachtslieder sind nichts für Sie? Sie wollen auch zu Weihnachten Spaß und Action? Dann sind Sie in den Orlando Universal Studios absolut richtig.

Universal’s Islands of Adventure as Seuss Landing verwandelt sich alle Jahre wieder in das verrückte Winter-Wunderland Grinchmas. Das ganze Jahr im Schlaf versunken, erwacht nun auch der charmant-grantige Grinch zum Leben und geistert durch die zauberhafte Musical Show  “How The Grinch Stole Christmas.”

Jenseits der Bühne gibt es den wahrhaftigen grünen Grinch zum Anfassen nur beim Grinchmas Charakter Breakfast im Island of Adventures, dem heißbegehrten all-inklusive Buffet im Confisco Grille. Plätze sind ganz schnell vergriffen, also am besten gleich reservieren unter 1-407-224-4012.

Die Show wird vom 6. Dezember 2008 bis zum 1. Januar 2009 gezeigt.

Wenn Sie mitten drin im Weihnachts-Spektakel sein wollen, mieten Sie sich am besten in eins der Universal-Hotels ein, z.B. Loews Portofino Bay Hotel, Hard Rock Hotel, oder Loews Royal Pacific Resort. Dort geht der Christmas-Fun nämlich auch nach Park-Schluss weiter mit Santa Claus Besuchen, Hanukkah Kerzen-Anzünden und vielem mehr.

P.S. Wenn Sie sowieso ein Fan von Shows sind, sollten Sie nicht verpassen, sich auch den legendären „Nussknacker“ anzusehen, ein hinreißendes Ballett, auf der Bühne des Orange County Convention Center noch bis zum 21. Dezember.

 

Wo sind die Rentiere? Outdoors zu Weihnachten in Citrus Country

Crystal River, Homosassa und Inverness sind der Inbegriff von Natur pur in Florida und das bei nur 1-2 Auto-Stunden Entfernung von den hitzigen Großstadt-Metropolen Orlando und Tampa.

Lassen Sie Stress und Hektik der Vorweihnachtszeit hinter sich -

Schreiten Sie einfach nur die Avenue of the Oaks entlang und vielleicht können Sie es hier noch hören, den fernen Widerhall vom Getrappel alter Pferdekutschen aus einer anderen Zeit. Nur leider keine Rentierschlitten…tut uns leid!

Was könnte neben so einem Spaziergang beruhigender sein, als eine idyllische Bootstour inmitten von saftig grünem Seegras, das unter dem Bootsrumpf knistert!? Im Winter hat man dabei auch sehr gute Chancen einen Blick auf die seltenen Manatees zu erhaschen. Die sanften Flussriesen kommen wie wir der Sonne und Wärme wegen zum Überwintern nach Florida. Im vergangenen Jahr waren es ganze 365 Exemplare. Schlaue Tierchen! Schlau sollten besser auch die anderen Flussbewohner wie Snapper, Grouper oder Trout  sein, sonst landen sie ganz schnell am Angelhaken. Citrus Country ist bekannt für seine reichen Fischgründe und lockt jedes Jahr Scharen von ambitionierten Anglern an.

Wer selbst keinen reichen Fang gemacht hat, sollte in eins der Seafood Restaurants einkehren und sich eine große Portion Stone Crabs genehmigen. Haben Sie eigentlich schon gewusst, dass Florida Stone Crab weniger Cholesterin hat, als seine Brüder und Schwestern aus Alaska?

Frisch gestärkt mit gutem Eiweiß können Sie auf 47 Meilen im Withlacoochee Trail State Park nach Herzenslust Hiken, Fahrradfahren oder Rollerbladen. Auf dem Withlacoochee River gibt es außerdem die Möglichkeit Kajak Touren zu buchen.

Alle Parks schließen täglich um 21:30 Uhr. Für mehr Informationen konsultieren Sie das Citrus County Parks und Recreation Department unter 1-527-7677.

Dieses Jahr ist Weihnachten blau! Tauchen & mehr auf den Keys

Der Ozean ist eine tiefe, blaue Welt – kommen Sie mit zur Warmwasser-Seafari auf den Florida Keys! Fragen Sie einmal Key´aner, wer dafür der beste Tauchlehrer ist - Sie werden immer die gleiche Antwort hören: Captain Spencer Slate.

Ist er doch in weltweit bekannten TV-Produktionen von Discovery Channel und Animal Planet mit seinen Flossen-Freunden Dauergast. In seinem Atlantis Dive Center kümmert er sich seit 30 Jahren um alles, was Kiemen hat, vom gerissenen Barracuda bis zum sanftmütigen Riesengrouper.

Jeden Freitag und Sonntag um 8:00 Uhr können auch Sie seine schuppigen Freunde hautnah kennenlernen, den Barracuda Psycho oder Slime, die Moräne. Umarmen und Streicheln in jedem Fall erlaubt! Eine Runde Schnorcheln gibt es ab 35 $, Diving Trips ab 60 $. Für mehr Information über Creature Feature Tauchgänge, gehen Sie einfach auf die Homepage www.captainslate.com

Mit Sportstipendium die USA erobern

Renterparadies Florida, das stimmt - aber Florida mit seinen pulsierenden Metropolen wie Miami und Orlando ist auch ein Traumziel für die junge Generation! Wer dabei länger als nur einen Strandurlaub bleiben möchte, braucht eine der begehrten Aufenthaltsgenehmigungen.

Eine Art daran zu kommen und dabei auch noch finanziell gefördert zu werden, ist  ein Sport-Stipendium an einer High-School oder University. Da in den USA Sport ein Lebensgefühl ist und zur Landeskultur genauso gehört wie Oreo Cookies oder Starbuck´s Coffee, werden starke Leistungen verlangt. Doch keine Angst, es haben auch Nicht-Olympiken eine Chance.

Der Trick dabei ist, sich nicht in den populärsten US-Disziplinen wie Basketball oder Football zu bewerben, sondern z.B. in Fussball, Tennis, Track & Field (Leichtathletik) oder Cross Country (Marathon). Beim Tennis z.B. reicht vielerorts hiesiges Verbandsliga-Niveau, beim Golf Handicap 10.

Und noch ein Tipp: Statt der University of Florida kleinere Institute wie das Rollins College in Orlando oder das Florida Institute of Technology in Melbourne angehen. Bei der Suche nach der richtigen Sportart und Fakultät helfen Vermittlungs-Agenturen weiter (z.B. die deutsche Agentur Sport-Scholarships.com, empfohlen von Uni Spiegel).

Weitere Infos: www.sport-scholarships.com oder www.college-contact.com

Wo darf es denn hingehen? Sanibel – eine von Nordamerikas schönsten Inseln zum Leben und Wohlfühlen.

Sie lesen gern Zeitschriften? GQ, Glamour, Brigitte und dergleichen? Dann wissen Sie ja schon, was der Conde´ Nast Verlag so schreibt. Jetzt endlich ist von der amerikanischen Hochglanz-Ausgabe des Conde´ Nast Traveler das wunderbare Sanibel an Floridas Golf-Küste zu einer der Top 10 US-Inseln ausgezeichnet worden.

Kriterien für die gute Wahl waren Strände, Restaurants und Hotels. Sanibel wird besonders gelobt für seine muschelreichen, ruhigen Traumstrände, seine innovative Inselküche und eine abwechslungsreiche Kunstszene. Viele deutsche Auswanderer wussten das alles schon viel früher…

Wenn auch Sie mehr von Sanibels Vorzügen lesen möchten, recherchieren Sie am besten unter www.fortmyers-sanibel.com/sanibel oder schauen Sie sich die Insel persönlich an!

Mehr

Schmuckkästchen öffne Dich: Ausgefallene Geschenke aus Florida

Sie möchten für sich und Ihre Lieben den luftig-leichten Florida-Spirit an die Festtafel holen? Da haben wir eine Idee für Sie:

Entweder raus an den Strand zum Muschelnsammeln (aber nur die schnee-weißen!) - oder einfach einen Abstecher zum Ron John Surf Shop machen und wunderschöne Muschel-Ornamente, die White Bubble Shell Balls, kaufen (gibt es auch online unter http://www.ronjons.com ab 3.38 $)

Ron John´s ist der Kult-Surf-Shop an Floridas Atlantikküste für alle, die zum Fest nicht nur von reichen Geschenken, sondern auch von der perfekten Florida-Welle träumen. Da staunt auch der Weihnachtsmann!

Florida-Schmuck auf dem Baum schön und gut, aber Sie möchten sich lieber selber herausputzen? Auch da haben wir einen ausgefallenen Tipp für Sie herausgefischt: Die Tiffany Crab Charm, so reich an Tourmaline und Diamanten wie Floridas Stone Crabs an Eiweiß!

Zu haben, nicht gerade zum Schnäppchen – Preis, von ca. 2,325$ zum Beispiel bei Tiffany´s & Co in Palm Beach (Informationen via E-Mail unter Gardenspalmbeachgardens@tiffany.com oder über www.tiffany.com)

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten. Immobilien-Erwerb aus Zwangsversteigerungen

Amerika steckt in der Kredit-Krise, soviel steht fest. Was heute des Amerikanern Leid, kann morgen des Immobilien-kaufwilligen Europäern Freud werden. US-Banken bekommen derzeit ganz schnell eiskalte Füße, wenn der amerikanische Schuldner seine Kredite nicht fix genug zurückzahlt.

Die säumigen Kreditnehmer werden zum Immobilienverkauf gedrängt oder das Eigenheim wird einfach weggepfändet.

So überschwemmen vakante Immobilien landesweit den ohnehin taumelnden US-Immobilien-Markt, die Preise purzeln. Schön für liquide Kaufinteressierte aus Europa: Es ergeben sich gute Gelegenheiten den lang gehegten Traum vom Haus in Florida jetzt Wirklichkeit werden zu lassen. Die Rede ist von Foreclosures, zu deutsch Zwangsversteigerungen. Ähnlich wie in Deutschland werden diese vom örtlichen Amtsgericht veranlasst und  öffentlich im Gerichtsgebäude abgehalten. Hört sich leicht an, ist aber trotzdem nur mit Hilfe von erfahrenen Maklern zu empfehlen. Ist das Objekt der Begierde z.B. noch mit “versteckten” finanziellen Belastungen behaftet, folgt der Kaufeuphorie sonst ganz schnell Katerstimmung.

Außerdem muss die gesamte Kaufsumme am gleichen Tag bar eingezahlt werden – Also Aktenkoffer bestücken am Handgelenk fest schnallen und 1,2,3 los!

Mehr Informationen unter www.usa-immobilienmakler.com

Leben am Wasser

Wenn schon Florida, dann schon am Meer oder mindestens am Kanal mit Bootsanleger und Barbecue - Terrasse! Richtig so, gönnen Sie sich was. Wir haben Ihnen zur Inspiration eine wunderschöne Nachbarschaft herausgesucht, die Ihnen eben das bieten kann.

Haben Sie es geschafft und können sie ein Häuschen in Cape Coral, dank seines weitverzweigten Kanalsystems das „Venedig Amerikas“ genannt, Ihr Eigen nennen, brauchen Sie nicht hinterm Berg halten, wenn es unter Freunden mal wieder heißt: „Mein Haus, mein Boot, mein …“

Im Wohnviertel Cape Harbour stehen zahlreiche Vorzeige-Villen direkt am Kanal in allerbester Nachbarschaft, die keine Wünsche offen lassen. Diese Anwesen trotzen sogar der US-Finanzkrise.

Ihre Preise (mitunter ca. 1.050.000$) sind zwar herrschaftlich wie ihr ausgefallenes Interieur, aber dafür ist ihr Wert relativ stabil.

In Deutschland gibt’s zum Autokauf als Extra einen iPod (bei Nissan!) - Vielleicht gibt Ihnen Ihr US-Makler ja zum Hauskauf gleich die hauseigene Yacht dazu? Dann lässt es sich entspannt zurücklehnen und im 600 km Kanal-System bis zum Golf von Mexico hinunter schippern.

Mehr Informationen unter www.capecoral.net 

Promi-Nachbarschaft

Hatten Sie eine Ahnung, wer sich schon alles in Florida tummelt(-e)? Zu den ersten, die Florida´s einzigartigem Charme erlagen, gehörten keine geringeren als die amerikanischen Präsidenten Harry Truman (er residierte auf Key West, sein Nachfolger Richard Nixon (lebte auf Key Biscayne) und nicht zuletzt John F. Kennedy, der sich gern eine Regierungs-Auszeit in seinem Strandanwesen in West Palm Beach nahm.

Florida wirkt offensichtlich inspirierend auf große Persönlichkeiten – Nobelpreisträger Ernest Hemingway schrieb hier an seinen Werke (Tod am Nachmittag, In einem andern Land) in seinem Haus auf Key West, dass heute ein Museum ist. Man sagt, dass die Nachfahren derjeniger Katzen, die einst Hemingways Beine umstreiften, noch heute durch den Garten tigern.

Mehr Informationen unter www.hemingwayhome.com

Die heutige Prominenz zieht es weniger auf Floridas lauschige Inseln, sondern vor allem ins quirlige Miami Beach. Hippe Celebrities wie Jennifer Lopez oder Will Smith stehen hier im Grundbuch.

Umweltschutz in Florida

Leonardo Di Caprio fährt Auto mit Hybrid-Antrieb, Julia Roberts trinkt ihren Kaffe nur noch aus 100%-recyclebaren Thermo-Bechern – die Ökowelle hat von Hollywood aus ganz Amerika erfasst.

Auch Florida macht eifrig mit, wenn es um Umweltschutz geht. Die Inseln am Golf haben eine umweltfreundliche Imagebroschüre für 2009 zusammengestellt. Darin präsentieren sich Anna Maria Island, Longboat Key & Co. als familienorientierte und naturreiche Topreiseziele.

Im Zeichen des nachhaltigen Tourismus und der Reduzierung des CO2-Verbrauchs ist der neue „Visitors Guide“ bewusst umweltfreundlich produziert worden: Es wurde Papier eingespart und auf belastende Hochglanzmaterialien verzichtet. Und natürlich ist der neue Reiseführer voll von all den besonderen Dingen Floridas, die es ökologisch zu erhalten gilt: Wasserschildkröten, Delfine, Seekühe – liebenswerte Bewohner der einzigartigen „unentdeckten“ Naturlandschaften an Floridas Westküste aus Mangroven und Seegräsern. Broschüre ab sofort erhältlich unter www.floridasgulfislands.com oder auf Anfrage als kostenloses Exemplar bei The Holiday and Sun Agency in Berlin unter der Telefonnummer 030-315040 45.

Weihnachten: Zeit für Luxus, Glamour und Genuss

Weihnachten, Zeit für opulente Dekorationen und auffälligen (Baum-) Schmuck. Nochmals kräftig aufgehübscht haben sich jetzt auch Floridas führende Luxus Hotels!

Im neuen Glanz erstrahlen das Hotel „The Ritz – Carlton, Palm Beach“ und das „Southernmost on the Beach, Key West“.

Mediterranes Upper-Class Flair erwartet Sie im aufwendig neu renovierten Ritz Carlton: Nehmen Sie Ihre Hors d'Hoeuvres doch mal wie Gott in Frankreich in der exklusiven Club Lounge ein und machen Sie es sich anschließend auf Ihrem Zimmer inmitten edelster, italienischer Mahagonimöbel gemütlich.

Mehr Informationen zu hochkarätigen Weihnachts-Events und mehr unter www.ritzcarlton.com oder telefonisch unter 561-533-6000.

Das Southernmost on the Beach direkt am Atlantischen Ozean ist nicht minder elegant, aber dagegen ein „Real-Floridian“! Für mehrere Millionen Dollar wurde es ganz im typischen Key West Stil renoviert. Luxuriöse Zimmer mit Flat-Screen TV sind hier schön und gut – aber was könnte romantischer sein, als ein berauschender Cocktail zum berühmten Sonnenuntergang von Key West im Southernmost Beach Café?

Mehr erfahren Sie telefonisch unter 800 354-4455 (gebührenfrei) oder unter southernmostresorts.com.

Und weil gilt Luxus = Bequemlichkeit, hat Continental eine neue Flugverbindung von Fort Myers zu den Keys eingerichtet, so kommen Sie noch schneller ans Traum-Ziel. Zeiten und Konditionen finden Sie unter www.continental.com.

Für Entdecker: Max Planck-Ausstellung, West Palm Beach

Die Beschenkungen hören in Florida auch nach dem Weihnachtsabend nicht auf! Am 16. Januar 2009 gibt es in Palm Beach County eine ganz tolle nachweihnachtliche Bescherung: Im Florida Science Museum wird auf großzügigen 1.000 Quadratmetern der international berühmte Science Tunnel von der Max Planck Gesellschaft für wissbegierige Besucher eröffnet. Jetzt fragen Sie sich bestimmt: Max Planck, ok, dass ist doch so eine deutsche Forschungsorganisation- aber Science Tunnel, was ist denn das? Da können wir Ihnen auf die Sprünge helfen:

Der Science Tunnel ist eine interaktive Multimedia-Show, die neugierige Zuschauer auf eine fesselnde Reise ins Reich bahnbrechender, wissenschaftlicher Entdeckungen mitnimmt. Zwölf aufregende Stationen durchlaufen Sie im Science Tunnel, der in Wirklichkeit ein riesiges Zelt ist, auf den Pfaden namhafter Nobelpreisträger. Atome und Moleküle umwirbeln Sie, der Mars lädt zum Spaziergang ein und Besucher erfahren, was eigentlich passiert, wenn ein Virus den Körper angreift.

Der Science Tunnel hat von Tokyo bis Berlin weltweit schon Tausende von großen und kleinen Besuchern in seinen Bann gezogen.

Ganz im Sinne von „Bildung ist für alle da“ ist der Eintritt kostenlos. Die Ausstellung ist noch bis zum 29. März 2009 in West Palm Beach zu sehen.

Weitere Informationen: 
www.sciencetunnel.de
Telefon: 561-832-1988

Fühlen Sie sich wie ein Superstar

Im schicken Fünf-Sterne-Hotel „The Setai“ in Miami Beach kann sich jeder für ein Wochenende wie ein richtiger Star fühlen.

Neben drei Übernachtungen in einer Luxus-Suite, elegantem Champanger-Empfang in der Lobby des Hotels und standsgemäßem Flughafen-Transfer mit privatem Fahrer im Range Rover fühlt sich der Gast zu Recht als wohlhabender und berühmter VIP.

Kernstück des Glamour-Pakets ist jedoch eine fünfstündige Aufnahme-Session im hoteleigenen Tonstudio, welches unter anderem von Lenny Kravitz designt wurde. Hier standen schon Musikgrößen wie Mary J. Blige oder Timbaland vorm Mikrofon.  

Nach der Arbeit folgt das Vergnügen. Nachdem die potentielle Hit-Single erfolgreich aufgenommen und abgemischt wurde wird gefeiert: Im angesagten Club „Set“ gibt es VIP-Behandlung für vier Personen und mit ein wenig Glück trifft man auf Stars wie Serena Williams, Justin Timberlake oder Schauspieler Jamie Foxx, die regelmäßig im „Set“ feiern.

Ganz billig ist der Spaß allerdings nicht: Das gesamte Star-Paket gibt es für stolze 10000 US Dollar zuzüglich Steuern. Aber dafür fühlt man sich dann auch wie ein echter Star.

Weitere Informationen:

http://www.setai.com/

Kaffeefahrt zum neuen Eigenheim

Wenn auch Sie von der momentanen Kredit-Krise in Amerika profitieren möchten und sich zur Zeit überlegen ein Haus in Florida anzuschaffen, können Sie eine Bus-Tour mit George Safrany buchen. Auf dem grasgrünen Bus steht "Foreclosure Bus Tours" - Zwangsversteigerungstouren.

Mit dem Bus werden potenzielle Käufer durch ganz Florida von Haus zu Haus gefahren um sich die zu versteigernden Objekte direkt anzuschauen.

So können sich interessierte Kunden unmittelbar einen Überblick über ihre Traumimmobilie verschaffen, und sind nicht auf Informationen aus Katalogen oder  dem Internet angewiesen.

Die Bustouren finden in der Regel einmal täglich statt und finden großen Anklang.  
Weitere Informationen:
www.foreclosuretoursrus.com/index.html

Links

Newsletter drucken
Newsletter abonnieren E-Mail Adresse ändern Newsletter abbestellen

AGB Datenschutz Kontaktieren Sie uns
Zum Florida Sun Magazine

All rights reserved. Copyright@ 2000-2016 Florida Sun Magazine
newsletter@floridasunmagazine.com
Florida Sun Magazine, Inc.
8815 Conroy Windermere Road #130
Orlando, FL 32835, USA
Herausgeberin: Jacqueline C. Freund
Telefon: (001) 407-477-2815
Fax: (001) 407-293-1179
mail@floridasunmagazine.com
www.floridasunmagazine.com