Artikelsuche

Finden Sie einen Artikel aus unserem Magazin oder von unserer Webseite!




Aktuelle Ausgabe FloridaSun Magazin
Ausgabe 02/2008
April, Mai und Juni 2008
Themenübersicht der
aktuellen Ausgabe
Ab dem 01. April 2008
überall im Zeitschriftenhandel in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und auf den spanischen Ferieninseln erhältlich.
Reisen
Viele behaupten, der südliche Zipfel der Golfküste von Florida sei ein Paradies. Und in gewisser Weise trifft dies zu. Das schöne Wetter, die weißen Sandstrände und die herrliche Natur sind ein Magnet für Urlauber und »Snowbirds« – und das nicht erst seit Henry Ford und Thomas Alva Edison.
Mit einem aufregenden Mix aus Theatern, Sinfonieorchester, Oper, Ballett, Film-, Kunst- und Musikfestivals sowie Museen von Weltruf ist der kulturelle Kalender in Sarasota stets prall gefüllt. Selbst schuld, wem es hier langweilig wird!
Reiseprofi Michael Iwanowski verrät seine Lieblings-Destinationen in Florida. Diesmal: eine Tour über den St. John’s River nach Hontoon Island.
In Südwestflorida kann man unglaublich gut essen und einkaufen. Wir haben die besten Shoppingmöglichkeiten und einige der Top-Restaurants der Gegend für Sie ausfindig gemacht.
Sarasota, die Stadt der Künste, strahlte schon immer etwas Aristokratisches aus. Seit ein paar Jahren kann der Musen-Ort mit dem passenden Hotel aufwarten: Im hiesigen Ritz-Carlton hat der Gast das Gefühl, in einem Palast zu wohnen.
Immer mehr Top-Hotels im Sunshine State führen den persönlichen Kammerdiener ein. Allen voran das »St. Regis Resort« in Fort Lauderdale, dessen »Butler Service« eine lange Tradition hat.
Lifestyle
Wie eine erfolgreiche Hamburger Staatsanwältin aus Sehnsucht nach dem sonnigen Süden eine glänzende Karriere aufgab – um dann in Südwestflorida beruflich doch wieder voll durchzustarten.
Nach Jahren sicherer Routine als Architekt in Berlin war es Zeit für einen Tapetenwechsel. Heute ist Hans Feyerabend einer der bedeutendsten deutschen Künstler in Südflorida.
Die Welt als Zuhause. Und den Blick immer nach vorn gerichtet. Wie Kommunikations-Profi Amela Plagmann-Ugljen bei der »German American Business Chamber« in Miami Menschen, Ideen und Wirtschaftsinteressen zusammenbringt.
Stephan Liebe ist schon seit Langem in den Sunshine State verliebt. Deshalb entschied sich der 30-jährige gelernte Gastronomie- und Hotelfachmann im vergangenen Herbst, ganz nach Florida auszuwandern und das Restaurant »Old Heidelberg« in Fort Lauderdale zu übernehmen.
Im Prinzip war alles Zufall. Dass Georg und Heike Hörndler und die Kinder damals in ihrem Urlaub statt an die kroatische Adriaküste nach Florida kamen, »weil ein Freund von uns in Fort Myers ein Haus hatte«. Irgendwann muss sich das Metzgerehepaar aus Roth bei Nürnberg damals ganz tief in die Augen geblickt haben – »von da an haben wir gewusst: Hier wollten wir eines Tages leben«.
Erfahrene Skipper wissen: Die Schönheiten von Palm Beach und Umgebung erschließen sich so richtig erst vom Wasser aus. Die Mitgliedschaft in einem »Boat Club« macht das Vergnügen eines »eigenen« Bootes inzwischen bezahlbar.
Mit so einem Namen muss man entweder Meteorologe oder Fluglehrer werden. Der Kölner Carsten Sturm hat sich für die zweite Variante entschieden – und ist heute Besitzer der florierenden Flugschule »EAA Europe-American Aviation« in Naples.
Ein Lächeln wie die Mona Lisa. Selbstbewusst und geheimnisvoll. May Mann Jennings galt schon als »Superfrau«, ehe der Begriff überhaupt erfunden wurde. Geboren im Jahre 1872 in New Jersey, zieht sie noch als Kind mit ihrer wohlhabenden Familie nach Jacksonville.
Auswandern & Visa
Wer als Ausländer in der amerikanischen Business-Welt erfolgreich sein möchte, muss viele Hürden nehmen. Tipps und Tricks, wie der amerikanische Traum nicht zum Albtraum wird.
Leben im Paradies – aber was ist mit der Rente? Dank detaillierter Abkommen müssen Ruheständler aus deutschsprachigen Ländern in Florida nicht um ihre wohlverdienten Pensionen bangen.
Für Tausende war die Greencard auch im vergangenen Jahr wieder das Sprungbrett zu ihrem ganz persönlichen »American Dream«. Für zehn glückliche Leser des Florida Sun Magazine kann der amerikanische Traum schon bald wahr werden! Sie sind nämlich die Gewinner unseres Gewinnspiels.
Immobilien & Investments
Auch Tampa Bay hat die Immobilienkrise zu spüren bekommen. Doch wer hier kaufen will, dem bieten sich heute nicht nur günstige Preise, sondern vor allem eine reichhaltige Fülle an Wohnalternativen an.
Die »Interessengemeinschaft deutscher Grundeigentümer in den USA e. V.« will deutschen Immobilienbesitzern und Investoren seit Neuestem eine gemeinsame Plattform bieten. Florida Sun sprach mit den Gründern, Thomas Baur aus Miami und dem Hamburger Juristen Henning Schwarzkopf, über die weiteren Ziele des Vereins.
Die amerikanische Immobilien- und Hypothekenkrise hat nicht nur Schockwellen an der Wall Street hinterlassen, sondern auch die weltweiten Börsenplätze getroffen. Was aber bedeuten die Turbulenzen für potenzielle Käufer von US-Immobilien?
Die Krise auf Floridas Immobilienmarkt war so dramatisch wie tief. Doch nach zweijähriger Talfahrt sieht die Autorin, Maklerin in Cape Coral, in ihrem Kommentar erste Zeichen einer erhofften Wende.
Spielen Sie vielleicht auch mit dem Gedanken, eine Immobilie in Florida zu erwerben? Oftmals stellt es für Kaufinteressierte eine große Herausforderung dar, den Prozess eines Immobilienkaufs in den Vereinigten Staaten richtig anzugehen und vor allem genau zu wissen, auf wessen Rat man im Zuge dieser Transaktion vertrauen sollte.
Der Euro auf Rekordhoch, die Immobilienpreise am Boden – was ist in Florida angesichts der Krise auf dem Hypothekenmarkt überhaupt noch in punkto Finanzierung möglich?
Kunst und Kultur
Nostalgie à la Cubana mitten in Miami
Träume vergangener Generationen: Auf der Calle Ocho mitten in Little Havana finden Exilanten und Besucher den kubanischen Himmel auf Miamis Erden.
Leute
Die Franzosen mögen Coq au vin und Nouvelle Cuisine. Aber wenn es um Hausmannskost geht, macht uns Deutschen niemand etwas vor. Wie Einwanderer aus »Good Old Germany« den amerikanischen Appetit auf Herzhaftes dazu genutzt haben, sich dauerhaft in Florida zu etablieren.
Steuern & Geschäft
Wer in den USA seine eigene gewerbliche Existenz aufbauen will, kann – mit etwas Planung und Durchsetzungsvermögen – nicht nur ein solides Fundament für eine gewinnbringende Tätigkeit legen, sondern auch visatechnisch profitieren.
Fragen Sie den Experten! Beim Thema »Steuern« ergeben sich für viele in Florida ansässige oder zeitweilig hier lebende Europäer immer wieder neue Fragen. Steuerberater Friedrich W. Schmidt beantwortet in jeder Print-Ausgabe des Florida Sun Magazine beispielhafte Fälle unserer Leser.
zurück zur Übersicht

florida sun branchen-guide

Florida Sun Blogs

Leser-Forum

Expertenrat

Stellen Sie kostenlos Ihre Fragen zum Thema Auswandern, Visa, Immobilien und Investment und unsere Florida Sun Experten geben Ihnen professionellen Rat! Meine Frage an die Experten

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Umfrage der Woche

Verbringen Sie Ihre Zeit in Florida immer am selben Ort?

Ja.
Ja, ich besitze ein Apartment/
Haus in Florida.
Fast immer.
Ich fahre (fast) immer in
dieselbe Gegend, aber nicht
immer an denselben Ort.
Ich wechsle zwischen mehreren
Orten in unterschiedlichen
Gegenden.
Nein, ich besuche immer wieder
andere Orte in unterschiedlichen
Gegenden.