Artikelsuche

Finden Sie einen Artikel aus unserem Magazin oder von unserer Webseite!




Aktuelle Ausgabe FloridaSun Magazin
Ausgabe 03/2001
Juli, August und September 2001
Themenübersicht der
aktuellen Ausgabe
Ab dem 01. Juli 2001
überall im Zeitschriftenhandel in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und auf den spanischen Ferieninseln erhältlich.
Reisen
Nach einer Umfrage der Gesellschaft amerikanischer Reisebüros war Orlando die am meisten gebuchte Stadt in den USA in diesem Frühling. Dies zeigt deutlich, wie beliebt Orlando und seine Unterhaltungsparks bei Urlaubern aus aller Welt sind. Um diesen Platz beizubehalten, überraschen Walt Disney World Florida, Bush Gardens Adventure Parks und Universal Studios ihre Besucher immer wieder mit neuen Attraktionen, Park-Themen und Shows.
Etwas versteckt in Floridas Everglades, zwischen Fort Lauderdale und Naples an der I-75, liegt das Big Cypress Reservat, im dem rund 600 Seminolen Indianer leben. Im Jahre 1993 beschloss der Stamm, Geschichte und Lebensweise der Seminolen mit Besuchern aus aller Welt zu teilen. Kurz darauf wurde die Billie Swamp Safari sowie 1997 das Ah-Tha-Thi-Ki Indianer-Museum ins Leben gerufen.
Die Frage nach Hurrikans hat Reisende schon immer beschäftigt bei ihrer Entscheidung, Florida zu besuchen. Sicher meinen einige, die gern Disney World und alle anderen Attraktionen hier sehen möchten, dass es wohl eher an Sadismus grenzen muss, einen Staat zu bereisen, in dem das Risiko besteht, dass man einfach so von der Erdoberfläche weggeblasen wird. Dennoch nehmen jeden Sommer Millionen von Menschen die vermeintliche Gefahr in Kauf.
Es ist der Wunsch vieler Menschen, einmal körperlich direkt in Berührung zu sein mit dieser wundervollen Spezies, über die es so viele Legenden, Geschichten und Spekulationen gibt: die Delfine. Als warmblütige Säugetiere und Lungenatmer - mit 36 verschiedenen Arten weltweit mit dem Killerwal als größtem Vertreter - dürfen diese lernfähigen, zärtlichen und lächelnden Mammals nicht mit einem Fisch verwechselt werden. In Florida gibt es diverse Möglichkeiten, mit diesen wundervollen Tieren in hautnahen Kontakt zu treten. Schwimmen mit Delfinen heißt, unter Aufsicht erfahrener Trainer, zumeist in einem natürlichen Salzwasserbecken, für etwa 30 Minuten auf die unterschiedlichste Art und Weise mit den Mammals zu interagieren.
Das Angebot an Ferienhäusern für Ihren Urlaub in Florida ist auf den ersten Blick sehr groß. Besonders im Internet ist ein aktiver und aktueller Vermietungsmarkt zu finden. Doch gerade wegen der Fülle von Offerten macht es sich bei der Anmietung eines Feriendomizils bezahlt, wichtige Regeln zu beachten.
Lifestyle
Viele Besucher von Florida sehen diesem Staat wie einem Zwielicht entgegen. Da sind einmal Sonne, Sand und Meer - berechtigterweise zu erwarten. Andererseits wohnen dort viele Stars und Berühmtheiten, über die man in den Klatschspalten immer eine Menge Lügen oder auch wahre Geschichten zu lesen bekommt. Mit ein bisschen journalistischem Geschick gibt die "Yellow Press" immer Storys zum Besten, die sicher beides enthalten: Dichtung und Wahrheit. Als Tourist kann man sich jedoch schnell selbst einen Eindruck vom Prominentenleben in Florida machen. Es ist die Metropole Miami im Südwesten Floridas, die als Tummelplatz für Stars aus aller Welt bekannt ist.
Steuern & Geschäft
Stanley F. Rose gibt ausländischen Staatsbürgern, die mehrere Monate im Jahr in den USA leben, wichtige Hinweise zu Steuern: Als deutscher Staatsbürger, der sich mehr als 31 Tage im Kalenderjahr in den USA aufhält, sollten Sie sich über das amerikanische Steuerrecht informieren. Einer der Stolpersteine im amerikanischen Steuerrecht für ausländische Staatsbürger ist das Steuerformular 8840.
Stanley F. Rose und Wayne Levine erläutern, was in punkto Steuern beim Immobilienkauf in den USA zu beachten ist. Ebenso werfen sie einen Blick auf das Steuerabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und Ländern Europas.
Die wirtschaftliche Verflechtung zwischen den USA und Deutschland führt immer mehr dazu, dass sich deutsche Unternehmen in den Vereinigten Staaten und vor allem in Florida niederlassen. Bei der Einstellung von Arbeitnehmern werfen die Besonderheiten des US-amerikanischen Arbeitsrechtes für den Arbeitgeber viele Fragen und Unsicherheiten auf.
Mehr und mehr ausländische Staatsbürger (in erster Linie Bürger der Europäischen Union) entdecken Südwest Florida als Region, um einen Teil ihres hart verdienten Vermögens anzulegen. Auf der Suche nach ihrem Zweitwohnsitz oder einer Geschäftsgründung zum Zwecke eines ständigen Aufenthalts begegnen viele Deutsche, Schweizer und Österreicher dabei in den USA zunächst nicht wahrgenommenen Unterschiede jeglicher Natur. Diese betreffen beispielsweise die Finanzierung durch eine Bank und verschiedene rechtliche Themen und Steuerfragen in Verbindung mit einer solchen Investition. Dieser Artikel versucht eine Reihe von Themen darzustellen, um dem ausländischen Staatsbürger aufkommende Fragestellungen beim Hauskauf bewusster zu machen.
Im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Immobilie in Amerika stellt sich immer wieder die Frage nach der anfallenden Steuer. Dabei ist entscheidend, ob es sich um ein privates Haus oder eine gewerblich genutzte Immobilie handelt. Im Folgenden werden die wichtigsten Gesetze und Regelungen des US-amerikanischen Rechtswesen erläutert.
zurück zur Übersicht

florida sun branchen-guide

Florida Sun Blogs

Leser-Forum

Expertenrat

Stellen Sie kostenlos Ihre Fragen zum Thema Auswandern, Visa, Immobilien und Investment und unsere Florida Sun Experten geben Ihnen professionellen Rat! Meine Frage an die Experten

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Umfrage der Woche

Haben Sie schon einmal an der Greencard-Verlosung teilgenommen?

8.7% 8.7 % Ja, ich habe die Greencard
gewonnen.

29.9% 29.9 % Ja, ich versuche es immer
wieder.

21.3% 21.3 % Ja, einmal. Vielleicht versuche
ich es ein weiteres Mal.

14.2% 14.2 % Bisher nicht. Ich könnte es
mir vorstellen, momentan
kommt es für mich aber
aus persönlichen Gründen
nicht infrage.

8.7% 8.7 % Nein. Angesichts der
politischen Lage in den USA
wäre das für mich derzeit
auch keine Option.

16.5% 16.5 % Nein, daran habe ich generell
kein Interesse.

0.8% 0.8 % Ich bin US-Bürger, aber nicht
durch die Greencard.