Artikelsuche

Finden Sie einen Artikel aus unserem Magazin oder von unserer Webseite!




Aktuelle Ausgabe FloridaSun Magazin
Ausgabe 01/2017
Januar, Februar, März 2017
Themenübersicht der
aktuellen Ausgabe
Ab dem 15. Dezember 2016
überall im Zeitschriftenhandel in Deutschland, Österreich, Luxemburg, in der Schweiz und auf den spanischen Ferieninseln erhältlich.
Reisen
In jeder Florida-Sun-Ausgabe verrät Reiseprofi Michael Iwanowski eine seiner Lieblingsdestinationen in Florida. Diesmal: Mazzaro’s Italian Market, ein Stück Italien an Floridas Westküste. Und seit Jahrzehnten Destination für Schlemmer und »buongustai«.
Zigarren, Rumcocktails und jede Menge Aufbruchsstimmung: Im Stadtteil Ybor City in Tampa ist seit jeher das Flair der Zuckerinsel zu spüren. Jetzt bringt die Annäherung zwischen den USA und Kuba auch für die alte Zigarrendrehermetropole neue Perspektiven.
Im Winter heißt es in Florida: »Raus in die Natur!« Die Regensaison ist beendet, die Mücken sind verschwunden und auch die Luftfeuchtigkeit des Sommers ist wie weggeblasen. Bei angenehmen 20 bis 25 Grad und Sonne, Sonne und nochmals Sonne sind Paddeln, Angeln und Schnorcheln auf, an und in Floridas herrlichen Gewässern angesagt. Hier sind acht Favoriten für Spaß und Sport im Freien.
Das wäre doch mal ein Traumausflug: für ein paar Tage in einem schwimmenden Luxushotel wohnen! Tatsächlich kommen immer mehr Florida-Urlauber auf den Geschmack, ihren Aufenthalt für kurze Zeit zu unterbrechen und eine Schiffsreise von einem der fünf floridianischen Kreuzfahrthäfen aus zu unternehmen. Wir haben uns für Sie einmal an den Kaimauern umgesehen und die »dicken Pötte« beim Auslaufen bewundert.
Dass in Amerika in puncto Gerstensaft inzwischen mehr geboten wird als Bud Light oder Pabst Blue Ribbon, haben Bier trinkende Besucher inzwischen längst gemerkt. Aber dass sich ausgerechnet Florida zu einem Zentrum des Bierbrauens entwickelt hat, überrascht manch einen schon. Entlang der Westküste von St. Petersburg/Clearwater nach Tarpon Springs gibt es inzwischen sogar einen »Craft Beer Trail«. Doch auch anderswo wird ambitioniert gebraut.
Unter 5 Sternen checken Sie nirgendwo ein? Am liebsten Tür an Tür mit einem weltbekannten Celebrity? Dann gibt es kein besseres Reiseziel für Sie als Florida. Sie müssen nur noch entscheiden, wem Sie im Sunshine State ganz nahe kommen möchten: Justin Bieber, Jennifer Aniston, Michael Jordan? Oder doch lieber US-Starkoch Emeril Lagasse? Wir stellen Ihnen die Top 5 der Celebrity-Hangout-Hotels vor.
Lifestyle
Mit Key-Lime-Pie-Rum, Zimt-Whiskey und Ingwer-Limetten-Gin zunächst den lokalen Markt in Südwestflorida und irgendwann die ganze Welt erobern? Warum eigentlich nicht? Schließlich stammt Renate List aus einer namhaften Grazer Destilleriedynastie, und Ehemann Thomas hat als Entrepreneur mehrfach bewiesen, welche Power er entwickeln kann, wenn er sich mit Leidenschaft auf eine Aufgabe stürzt.
»Seine große Liebe, das bin nicht ich«, scherzt seine Ehefrau Magdalena, »das ist und bleibt immer die Zahnheilkunde. Ich komme erst an zweiter Stelle.« Dr. Michael Radu ist tatsächlich jemand, der seine Liebe zum Beruf gemacht hat. Vor fast 30 Jahren zog der ursprünglich aus Rumänien stammende Zahnarzt von Düsseldorf in den Sunshine State – seine dritte Liebe.
Als Rechtsanwalt hat Felix Mehler schon so manchem deutschen Entrepreneur dabei geholfen, im Sunshine State Fuß zu fassen. Doch auch außerhalb der Kanzlei Cohen & Grigsby ist der Familienvater sehr in das Business- und Kulturleben von Südwestflorida involviert – nicht zuletzt als Präsident des United Arts Councils of Collier County und Vorstandsmitglied der German American Business Chamber of Southwest Florida.
In Europa finden Oldtimerauktionen meist bei Champagner und Häppchen statt. Ganz anders in Amerika: Im floridianischen Kissimmee etwa zelebrieren Zehntausende Enthusiasten bei Dosenbier und Burgern jedes Jahr im Januar eines der weltgrößten Spektakel dieser Art. Für hiesige Händler wie den gebürtigen Kölner Ralf Bahr bedeuten diese Events Schwerstarbeit.
Sie schätzt die feineren Dinge des Lebens: traumhafte Hotels, elegante Shoppingmalls, luxuriöse Spas und lohnenswerte Ausflugsziele. Diesmal war unsere Kolumnistin Tanja Weithöner in einem Reisemobil der Superior-Klasse unterwegs – und war von dieser Art des Reisens begeistert.
Seit dreizehn Jahren lebt sie in Florida, genauer gesagt in South Beach. Unsere Kolumnistin Daniela Boettcher nimmt Sie in jeder Ausgabe mit an den hippen, pulsierenden Ocean Drive oder auf Ausflüge in Miamis Umgebung. Und verrät Ihnen tolle Tipps, die Sie sonst nirgends finden...
Mit Florida und Weihnachten ist das so eine Sache: Im Süden des Sunshine States ist es auch an einem Wintertag meist deutlich über 20 Grad warm. Da schmelzen Schokoweihnachtsmänner schon mal gerne in der Sonne. Und Schneeflocken fallen auf der Main Street im Magic Kingdom, auf Miamis Lincoln Road oder Naples’ 3rd Street South allenfalls in ihrer künstlichen Form.
Immobilien & Investments
Viele in Deutschland ansässige Steuerpflichtige halten ihre ausländische (Ferien-)Immobilie nicht als Privatperson, sondern über eine zwischengeschaltete Besitzgesellschaft in dem Belegenheitsstaat der Immobilie. Es liegen konkrete Anhaltspunkte dafür vor, dass sich der Verfolgungseifer der Finanzverwaltung und Steuerfahndungsstellen in Kürze darauf richten wird, solchen Immobilienbesitz im Ausland steuer- und sogar steuerstrafrechtlich »aufzuarbeiten«.
In puncto Ferienhaus in Florida ist gerade unter Europäern ein Trend nicht zu übersehen: Der Anteil an sogenannten Cash- out-Refinanzierungen steigt stark an. Immer öfter werden bar bezahlte, unbelastete Immobilien nachträglich beliehen, um das Kapital für weitere Investitionen verfügbar zu haben.
Die Mietpreise für Einfamilienhäuser sind in Florida zuletzt auf ein vorher nicht gesehenes Niveau gestiegen. Und der Aufwärtstrend scheint ungebrochen. Für Europäer, die an einer Immobilieninvestition im Sunshine State interessiert sind, bietet diese Entwicklung ganz neue Möglichkeiten mit soliden Renditeperspektiven.
Direkt vor Sarasota erstreckt sich Longboat Key als schmale, sich über sieben Meilen hinziehende Insel. Prächtige Villen, gepflegte Resorts und der bekannte Longboat Key Golf Club fügen sich harmonisch in die idyllische Landschaft ein und bieten einen idealen Rückzugsort von der Hektik des Alltags.
Leute
Woher nimmt dieser Mann eigentlich seine Energie? Es ist ja schon nicht so einfach, die Vermietung von rund fünfzig Ferienhäusern zu organisieren. Dafür zu sorgen, »dass unsere Gäste und Hausbesitzer den besten Service und die saubersten Häuser geboten bekommen«, wie es in den Statuten von Wischis Florida Home festgehalten ist.
Ein Feinschmeckerlokal mit gefeierter toskanischer Küche – in dieser eher zweifelhaften Gegend? Ein Küchenchef, der sein Handwerk (oder besser gesagt, seine Kunst) im renommierten Brenners Park-Hotel in Baden-Baden gelernt hat, ehe er im Hotel Monte Rosa in Zermatt und im Dorint Hotel von Inzell für anspruchsvolle Gäste kochte, um schließlich als Executive Chef im Pfister Hotel von Milwaukee zu kulinarischer Höchstform aufzulaufen – ausgerechnet hier, in dieser seelenlosen »strip mall«? Tatsächlich würde kaum jemand in diesem Viertel von Fort Myers ein Restaurant vermuten, vor dem sich am Wochenende schon mal Mercedesse der S-Klasse an Bentleys und Ferraris reihen, während sich ihre Besitzer drinnen von Küchenchef Josef Zimmermann verwöhnen lassen.
Ein sonniger Nachmittag auf dem Pier von Fort Myers Beach. Vom Golf von Mexiko weht eine sanfte Brise, unten am Strand herrscht quirliges Leben. Am Horizont scheint sich ein Schwarm Pelikane ein munteres Wettrennen mit den bunten »WaveRunners« zu liefern. Der schlanke Mann, der uns entgegenkommt, trägt Designer-T-Shirt und Jeans. Und ein jungenhaftes Lächeln, das Frauen jeden Alters dahinschmelzen lässt. Ein wenig Provokation, ganz viel Sympathisches. Ein Typ eben. Einfach ein Typ? Nein: der Wendler!
Visa
Sie sind am Ziel Ihrer Träume angelangt und halten die heiß begehrte Greencard in den Händen! Aber wissen Sie auch genau über die Rechte und Pflichten Bescheid, die sich mit dem Legitimationsdokument für den unbeschränkten Aufenthalt in den Vereinigten Staaten verbinden?
Sonne, blaues Meer, endlose Strände – gibt es ein schöneres Fleckchen Erde, um den Lebensabend zu verbringen? Für viele europäische Rentner ist Florida ein Traum. Doch dessen Verwirklichung steht oft ein antiquiertes Visa-System im Wege.
Die The American Dream – US GreenCard Service GmbH berät USA-Auswanderungswillige bei der Erfüllung ihres Traums. Das Unternehmen wurde 1996 von Holger Zimmermann und Marcus Sieber in Berlin gegründet und ist das bislang einzige, das eine staatliche Zulassung nach dem deutschen Auswanderer- schutzgesetz besitzt. Zum 20. Jubiläum von The American Dream (www.americandream.de) stand Holger Zimmermann dem Florida Sun Magazine Rede und Antwort.
Steuern & Geschäft
Das neue Jahr hat begonnen und damit auch ein neues Steuerjahr. Viele Florida-Besucher und Investoren stellen sich gleichermaßen die Frage, ob sie eventuell verpflichtet sind, in den USA eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Die folgende Tabelle hilft Ihnen dabei, diese Frage zu beantworten.
zurück zur Übersicht

florida sun branchen-guide

Florida Sun Blogs

Leser-Forum

Expertenrat

Stellen Sie kostenlos Ihre Fragen zum Thema Auswandern, Visa, Immobilien und Investment und unsere Florida Sun Experten geben Ihnen professionellen Rat! Meine Frage an die Experten

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Umfrage der Woche

Gibt es für Sie auch noch andere Urlaubsorte als Florida?

Ich lebe in Florida.
Ich verbringe meine
Ferien so gut wie
ausschließlich in Florida.
Ich verbringe meine
Ferien größtenteils in
Florida, daneben auch
an anderen Orten in den USA.
Ich verbringe meine
Ferien größtenteils in
Florida, daneben auch
an anderen Orten weltweit.
Ich verbringe regelmäßig
einen Teil meiner Ferien
in Florida, den anderen
meistens in Europa.
Ich verbringe regelmäßig
einen kleinen Teil meiner
Ferien in Florida, den größeren
Teil an anderen Orten weltweit.
Ich verbringe meine Ferien
meistens an anderen Orten und
komme nur relativ selten nach
Florida.