Artikelsuche

Finden Sie einen Artikel aus unserem Magazin oder von unserer Webseite!




Aktuelle Ausgabe FloridaSun Magazin
Ausgabe 02/2017
April, Mai, Juni 2017
Themenübersicht der
aktuellen Ausgabe
Ab dem 23. März 2017
überall im Zeitschriftenhandel in Deutschland, Österreich, Luxemburg, in der Schweiz und auf den spanischen Ferieninseln erhältlich.
Reisen
In jeder Florida-Sun-Ausgabe verrät Reiseprofi Michael Iwanowski eine seiner Lieblingsdestinationen in Florida. Diesmal: Crystal River, ein archäologischer Schatz an der Nature Coast. Und Heimat der legendären wie gemütlichen grauen Seekühe, der Manatis.
Die Worth Avenue in Palm Beach ist Flaniermeile der Reichen, Schönen und Berühmten. Eine Prachtstraße mit mediterraner Architektur und jeder Menge Glanz und Glamour. Niemand weiß mehr über Geschichte und Geschichten der noblen Chaussee als Rick Rose. Auf »Historic Walking Tours« lässt er seine Gäste hinter die luxuriösen Fassaden blicken.
Das Big Cypress National Preserve liegt nördlich des Everglades National Parks. In dem 3.000 Quadratkilometer großen Schutzgebiet gibt es verschiedene Pisten, die mit Kraftfahrzeugen befahren werden können. Besonders berühmt: Die »Loop Road«, auf der sich unser Autor Friedrich Schmidt auf die Pirsch nach Floridas berühmten Riesenechsen, den Alligatoren, gemacht hat.
Das Paradies auf Erden? Manasota Key am Golf von Mexiko kommt diesem Ideal sehr nahe. Eine schmale Straße schlängelt sich fast 15 Kilometer durch die herrliche Küstenlandschaft. Öffentliche Strände wechseln sich ab mit Naturschutzgebieten, kleinen Apartmentanlagen, Restaurants und Geschäften. Im Stump Pass Beach State Park an der Südspitze finden Naturliebhaber dann endgültig ihr Eden à la Robinson.
Key West in Ruhe genießen? Irgendwie ein Widerspruch in sich, gilt der Ort doch als Partyhauptstadt mit einem gehörigen Schuss Verrücktheit. Aber es gibt sie, die nicht allzu überlaufenen Flecken, die versteckten Wohnviertel mit tropischen Gärten, bunten Holzvillen und wenig Verkehr. Bequem zu entdecken von einem neu gestalteten Hotel aus, das selbst eine Oase inmitten des Trubels ist.
Lifestyle
Es gibt Manager, die erfolgreich die Geschicke einer Firma lenken. Es gibt Entrepreneure, die sich mit einer pfiffigen Geschäftsidee selbstständig machen. Es gibt Investoren und Berater, die Unternehmen bei der Umsetzung ihres Geschäftsplans unterstützen. Und dann gibt es Dieter Kondek, der in seinem Leben im Prinzip all die genannten Rollen schon ausgefüllt hat. Mehrfach, oft gleichzeitig. Und mit beachtlichem Erfolg.
Strahlender Sonnenschein, smaragdblaues Meer, gepflegtes Ambiente, gutes Essen – wie wäre es jetzt mit einem gut gekühlten Glas deutschem Weißwein? Aus den besten Anbaugebieten Rheinhessens oder der Bergstraße? Ralph Lewis kann da weiterhelfen. Mit seiner Firma bringt er seit neuestem deutsche Qualitätsweine in den Sunshine State.
Allein die Liebe war schuld, dass es Joana Fischer nach Miami verschlug. Allerdings nicht per Direktflug, sondern mit einem Zwischenstopp im südfranzösischen Aix-en-Provence. Dort lernte die Malerin, die die Kunstakademie Münster besucht hatte, vor neun Jahren ihren US-amerikanischen Mann kennen. Nach der Geburt ihrer süßen Tochter zogen die drei nach Südflorida, wo vor zwei Jahren dann der kleine Sohn die Familie komplettierte.
Die Rechtsanwältin Norma Henning berät in ihren Büros in Naples und Tampa seit vielen Jahren private und geschäftliche Mandanten in Fragen wie Entsendung von Fach- und Führungskräften, Neuansiedlung und Einwanderung. Als deutscher Honorarkonsulin und Mitglied des Leadership Committees der Florida-Niederlassung der deutschen Außenhandelskammer (GACC South) ist ihr der transatlantische Dialog dabei eine echte Herzensangelegenheit.
Sie schätzt die feineren Dinge des Lebens: traumhafte Hotels, elegante Shoppingmalls, luxuriöse Spas und lohnenswerte Ausflugsziele. Diesmal hat sich unsere Kolumnistin Tanja Weithöner im Cinderella Castle umgesehen – genauer gesagt, in der so exklusiven wie legendären »Castle Suite«, dem einzigen Hotelzimmer in Disney’s Magic Kingdom in Orlando.
Florida ist für viele ein Ort, um sich neu zu erfinden. Das dachten sich auch Marianne Cathomen und Markus Siegler: Die berühmte Schweizer Schlager- und Volksmusiksängerin und der ehemalige FIFAPressesprecher haben sich als Immobilienunternehmer auf Anna Maria Island ihren Traum vom Neuanfang unter der Sonne verwirklicht. Notizen eines (musikalischen) Besuches.
Seit vierzehn Jahren lebt sie in Florida, genauer gesagt in South Beach. Unsere Kolumnistin Daniela Boettcher nimmt Sie in jeder Ausgabe mit an den hippen, pulsierenden Ocean Drive. Oder auf Ausflüge in Miamis Umgebung. Und verrät Ihnen tolle Tipps, die Sie sonst nirgends finden...
Ein Unternehmer von altem Schrot und Korn. Friedrich Julius Schreyer wurde 1861 geboren, als zweiter Sohn eines Hildesheimer Holzhändlers. Nach der Ausbildung zum Holzkaufmann zog er nach Bremen, übernahm mit Ludwig Bruhn die Großhandlung Leopold von Popper in Wien, die das Holz für den Bau des Suezkanals geliefert hatte, betrieb bald das größte Dampfsägewerk Europas in Galizien.
Immobilien & Investments
Der Immobilienmarkt in den USA hat sich in den vergangenen Jahren wieder rasant entwickelt. Insbesondere in Boomregionen wie Kalifornien oder Florida führt die starke Nachfrage nach Wohn- und Gewerbeflächen zu vielen Neubauprojekten und Sanierungen. Doch zahlreiche Faktoren dürften das Wachstum wenn nicht abbremsen, so doch in neue Richtungen lenken. Ein Überblick über die wichtigsten Entwicklungen des Jahres 2017 und darüber hinaus.
Die immer noch niedrigen Zinsen und der Mangel an interessanten Anlage-Alternativen lassen Immobilien derzeit als Kapitalanlagen ausgesprochen attraktiv erscheinen. Der große Unterschied im Preisgefüge zwischen Westeuropa und weiten Teilen der USA macht dabei US-Immobilien zu einem beliebten Investment für viele Europäer.
Die Zukunft der Gemeinschaftswährung Euro ist unsicher, die politische Lage in Europa weiterhin ungewiss. Für Sparer und Investoren ist es daher sinnvoll, einen Teil ihres Geldes im US-Dollar-Raum anzulegen. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig. Eine attraktive Alternative: Gewerbeimmobilien im Sunshine State Florida.
Viele Europäer träumen von einem Haus oder einem Apartment im sonnigen Florida. Nicht immer findet man aber gleich ein perfektes Objekt, das allen Wünschen und Vorstellungen entspricht und zudem noch im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten liegt. Gerade nach den jüngsten Preissteigerungen ist es für viele Europäer schwer, mit dem vorhandenen Budget das langersehnte Traumhaus aufzuspüren, das modern, einladend und auf den ersten Blick eine Augenweide ist.
Beim Gedanken ans sogenannte »Flippen« zucken viele immer noch zusammen, hat es doch seit der Immobilienkrise 2007 einen schlechten Ruf. Doch in den letzten Jahren ließ der Ansturm sowohl auf einfachere Objekte als auch Traumapartments im Luxusbereich die Preise in Miami Beach wieder kräftig steigen. Und rief auch die Flipper wieder auf den Plan.
Naples am Golf von Mexiko hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der begehrtesten Feriendomizile in den USA entwickelt. Gründe dafür gibt es viele: das einzigartige Klima, gepflegte tropische Sandstrände, ein Mix aus urbanem Flair und »Old Florida style« sowie freundliche Einwohner, die es genießen, einen gehobenen und dennoch gelassenen Lebensstil zu pflegen.
Leute
Schon als Kind backte Nicole Betz leidenschaftlich gerne. Ihre Urgroßtante und Oma verrieten ihr damals Rezepte für Weihnachtsgebäck und Kuchen, die sie bis heute streng geheim hält. Und schon beim Betreten des heimelig eingerichteten Ladens »German Sweets« in Sarasota merkt man, mit welcher Sorgfalt und Liebe zum Detail hier Schaumküsse, Kuchen, Pralinen, Gebäck, Rumkugeln und neuerdings auch Marmeladen hergestellt werden.
Leben & Arbeiten
Es sind viele Gründe dafür denkbar, dass man – vielleicht auch nur vorübergehend – Europa den Rücken kehren und in Florida lebenund arbeiten will. Oder auch nur investieren. Jeder Schritt sollte freilich aus rechtlicher Sicht wohldurchdacht sein, damit das Abenteuer Sunshine State nicht irgendwann zum Albtraum wird.
Restaurants & Shopping
Es muss ja nicht immer gleich Schweinshaxe und Sauerkraut sein. Aber eines steht fest: Deutsche Küchenchefs drücken der kulinarischen Szene in Florida seit langem ihren Stempel auf. Und wem im Sunshine State dann doch mal der Sinn nach Leberkäs und Knödeln oder Wiener Schnitzel steht – na klar, der wird hier auch bestens bedient!
Themenparks & Attraktionen
Hier ist Action angesagt! Mit sieben der führenden Themenparks der Welt und mehr als 100 weiteren Attraktionen ist Orlando das Mekka aller Vergnügungssüchtigen. Von modernsten Fahrgeschäften bis hin zu spektakulären Erweiterungen gibt es immer Neues zu entdecken, sodass es sich lohnt, jedes Jahr wiederzukommen. Wir haben uns umgesehen – und eine Auswahl aus Neuheiten, Nervenkitzel-Klassikern und persönlichen Favoriten für Sie zusammengestellt. Angesichts des riesigen Angebots natürlich mit keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit...
Steuern & Geschäft
Beim Thema Steuern ergeben sich für viele in Florida ansässige oder zeitweilig hier lebende Europäer immer wieder neue Fragen. Steuerberaterin Marena Loeffler geht in jeder Ausgabe auf beispielhafte Fälle unserer Leser ein. Diesmal: Steuerpflichtig im Ruhestand?
Für manche Florida-Fans bleibt es nicht nur bei kurzen Besuchen, sondern sie erwerben eine Immobilie und verbringen mehrere Monate im Jahr im Sunshine State. Bei längeren Aufenthalten wird dann zwar an die einkommensteuerlichen und einwanderungsrechtlichen Konsequenzen gedacht, aber nicht unbedingt an den Erbfall. Dies kann schnell unangenehme Folgen haben.
zurück zur Übersicht

florida sun branchen-guide

Florida Sun Blogs

Leser-Forum

Expertenrat

Stellen Sie kostenlos Ihre Fragen zum Thema Auswandern, Visa, Immobilien und Investment und unsere Florida Sun Experten geben Ihnen professionellen Rat! Meine Frage an die Experten

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Umfrage der Woche

Haben Sie in Florida schon mal eine Hochzeit besucht?

Ja, ich habe selbst in Florida
geheiratet.
Ja, bei einem Freund oder
Familienmitglied
Nein, aber ich habe meinen
Hochzeitstag in Florida gefeiert.
Nein, aber ich habe schon
Hochzeiten am Strand beobachtet.
Nein, aber ich habe mich in
Florida scheiden lassen...
Nein, nichts dergleichen