15. 05. 2014
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Florida Immobilienmarkt: Cash liegt voll im Trend!

Barkäufe sind beliebt auf dem hiesigen Immobilienmarkt! Liegen mehrere Angebote für eine Immobilie vor, machen sie oft das Rennen. Sie sind in einem kürzeren Zeitraum zu realisieren und gelten als die zuverlässigeren Angebote, scheitern doch in den USA die Immobilienkäufe nur allzu oft an der nicht gewährten Finanzierung.

Autor: Claudia Hossiep

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Im quartalsmäßig erscheinenden Institutional Investor & Cash Sales Report kommt das Immobilien-Informationsunternehmen RealtyTrac zu einem spannenden Ergebnis: die Zahl der Hauskäufe in den USA, die bar bezahlt wurden, waren im 1. Quartal 2014 so hoch wie lange nicht mehr. Wie die Florida Realtors berichten, wurden 42,7 Prozent aller Wohnhäuser in den USA im 1. Quartal ohne Finanzierung erworben. Im vorangegangenen Quartal waren es lediglich 37,8 Prozent, im ersten Quartal 2013 sogar nur 19,1 Prozent. Laut RealtyTrac verschaffen die strengen Finanzierungsvorgaben sowie der andauernd niedrige Bestand an Immobilien den Barzahlern einen erheblichen Marktvorteil.

Die gute Nachricht ist: Obwohl der Anteil der professionellen Investoren den niedrigsten Stand seit 2 Jahren erreicht hat, wird dies durch die starke Nachfrage anderer Barzahler, wie privater Investoren, Ferienhaus- und Eigenheim-Käufer aufgefangen.

Noch höher als im US-Durchschnitt ist der Anteil der "Cash Buyer" in Florida: Die Top 5 städtischen Regionen (> 500,000 Einwohner) mit der höchsten Anzahl an Immobilienkäufen ohne Finanzierung waren allesamt in Florida: Cape Coral-Fort Myers, (73,6 %), Miami (67,1 %), Sarasota, (65,1 %), Palm Bay, (64,1 %) und Lakeland, (61,8 %).

 
  
15. 05. 2014
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Könnten Sie sich vorstellen, in Florida ein Geschäft bzw. eine Firmenfiliale zu eröffnen oder in eines zu investieren?

Ja, ich unterhalte bzw.
investiere bereits in ein
Geschäft in Florida.
Ja, das plane ich.
Ja, das könnte ich mir gut
vorstellen.
Nein, das käme für mich nicht
infrage.
Nein, ich habe nicht vor,
mich selbstständig zu machen.