20. 02. 2017
Artikel bewerten
  
Kunst & Kultur

Kurz notiert: Neue Graffitikunst an Miamis Wynwood Walls

Besucher von Miamis hipper Open-Air-Galerie Wynwood Walls können hier zwölf neue Graffitis internationaler Künstler bestaunen. Auch der deutsche Graffitikünstler Case hinterließ ein großflächiges Werk.

Autor: GMCVB / AL

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Der 1979 geborene Sprayer, der mit bürgerlichem Namen Andreas von Chrzanowski heißt, ist vor allem für seine fast fotorealistische Darstellung von Händen bekannt. Neben Case gestalteten weitere internationale Graffitistars die Wände der Wynwood Walls, darunter Pixel Pancho aus Italien und Fin Dak aus Großbritannien.

Ein Besuch der für jedermann frei zugänglichen Wynwood Walls an der 2520 Northwest 2nd Avenue lohnt sich vor allem in den Abendstunden, wenn die Wände in dramatischer Beleuchtung erstrahlen. Jeden zweiten Samstag im Monat findet in Miamis buntestem Stadtteil zwischen 19 und 22 Uhr der kostenlose Wynwood Art Walk statt – eine tolle Gelegenheit, nicht nur die neueste Graffitikunst des gesamten Viertels zu erkunden, sondern auch einen abendlichen Streifzug durch die Galerien, Shops, Bars und Restaurants Wynwoods zu unternehmen. Eine Vielzahl an Foodtrucks stillt den kleinen Hunger zwischendurch, während angesagte DJs und Bands für Unterhaltung sorgen.

Die großflächigen Graffitis der Wynwood Walls und der umliegenden Gebäude des ehemaligen Gewerbegebiets zählen zu den meistfotografierten Motiven der Stadt. Das Viertel mit seinen Hunderten von Graffitis und seinen zahlreichen Galerien gilt heute als Mekka für Streetart-Fans und Kunstliebhaber. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

 
  
20. 02. 2017
Artikel bewerten