05. 06. 2017
Artikel bewerten
  
Lifestyle

"Baywatch" returns: Hollywood-Blockbuster trägt Florida-Feeling in die Welt

Mitch und C. J. sind zurück! Das Kino-Remake der 90er-Jahre-Kultserie "Baywatch" ist vor einigen Tagen weltweit angelaufen. Gefilmt wurde die Action-Komödie diesmal zu großen Teilen im Sunshine State.

Autor: AL / IS

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Kein Wunder, dass zur Weltpremiere des Films in Miami Beach dann auch alle dabei waren. Und mit alle meinen wir: alle! Nicht nur Dwayne "The Rock" Johnson, der als Mitch Buchanan in die sandigen Fußstapfen von David Hasselhoff tritt, auch Zac Erfon, Priyanka Chopra und Kelly Rohrbach schritten über den roten Teppich. Die auch als Model bekannte Ex-Freundin von Leonardo DiCaprio verkörpert im neuen Film eindrucksvoll die Bikini-Schönheit C. J. Parker. Mit dieser Rolle wurde Pamela Anderson einst weltberühmt. Natürlich fehlten auch Anderson und Hasselhoff bei der Premiere nicht – schließlich haben die beiden Kultdarsteller Gastauftritte in der neuen Rettungsschwimmer-Komödie.

Und während die Filmkritiken mitunter, nun ja, mäßig ausfielen, bleiben natürlich dennoch einige gute Gründe, sich den Film anzusehen: die Schauspieler, die Schauspielerinnen und die Dreh-Locations! Gefilmt wurde unter anderem in Miami Beach, in Deerfield Beach, Boca Raton und Palm Beach. Rund 7 Millionen Dollar soll der Film nach Einschätzung von Experten der lokalen Wirtschaft eingebracht haben, wie der Sun Sentinel berichtet. Hinzu kämen die "bragging rights", also das Recht, mit dem Film angeben zu können. Das werden wir fleißig tun – und wenn schon keine Oscar-Nominierung drin sein sollte, dann vielleicht wenigstens "The Rock for president"? Immerhin hatte der beliebte Mime aus Miami kürzlich in der Tonight Show seine Kandidatur nicht ausgeschlossen...

 
  
05. 06. 2017
Artikel bewerten