09. 11. 2017
Artikel bewerten
  
Restaurants & Shopping

Gastroszene Miami: Rapper Pitbull plant Restaurant in historischem Hotel

Der in Miami beheimatete Hip-Hop-Musiker Pitbull trat bereits in der Vergangenheit auch als Gastronom in Erscheinung. Nun wurde bekannt, dass er im ehemaligen Bon Air Hotel am Ocean Drive ein Restaurant eröffnen wird.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Pitbull, der mit bürgerlichem Namen Armando Christian Perez heißt, sich aber auch gern Mr. Worldwide nennt, wurde unter anderem durch die Hits "I Know You Want Me (Calle Ocho)" und "Give Me Everything" bekannt. Daneben ist er bereits seit einiger Zeit an der Franchise-Fast-Food-Kette Miami Subs Grill beteiligt und besitzt nach Angaben von Eater Miami außerdem ein Restaurant in der Dominikanischen Republik mit dem Namen 305Sinco. Um sein gastronomisches Standbein weiter auszubauen, will der Musiker demnächst ein Restaurant namens iLov305 am für seine Art-déco-Bauten bekannten Ocean Drive eröffnen. Die Ziffernfolge 305, die Ortsvorwahl von Miami, die sich auch im Namen von Pitbulls Plattenlabel Mr. 305 Inc. wiederfindet, ist ein weiterer Spitzname des Rappers. Zugleich wird die Zahl von Hip-Hop-Musikern allgemein oft als Synonym für Miami benutzt.

Einziehen wird das neue Lokal, das auch eine Cocktaillounge und eine Daiquiri-Bar umfassen soll, ins erste Stockwerk und Erdgeschoss des 1934 erbauten ehemaligen Bon Air Hotels. Das laut The Next Miami ursprünglich von Henry Malony im Mediterranean-Revival-Stil entworfene Gebäude, das 1944 von Albert Anis architektonisch überarbeitet worden war, wurde 2012 von der Immobiliengesellschaft Nakash Strand für 18,3 Millionen Dollar erworben. Bevor die ersten Gäste sich die Drinks und Speisen im iLov305 schmecken lassen können, wird der Prachtbau aber zunächst aufwendigen Restaurierungsmaßnahmen unterzogen. So sollen unter anderem die Bodenkacheln, Säulen, Treppenstufen, Rundbögen und der Kamin wieder in ihrem alten Glanz erstrahlen. Gemäß The Real Deal war das Haus zuletzt 2004 renoviert und zu einem Apartmenthaus umgebaut worden. Mit der Eröffnung von Pitbulls Restaurant wird auch das Erdgeschoss des Gebäudes erstmals seit dem letzten Umbau wieder genutzt werden.

 
  
09. 11. 2017
Artikel bewerten