06. 08. 2014
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Orlando und Jacksonville: Der Mietmarkt zieht mächtig an

Lange gehörte Orlando aus Sicht eines Mieters zu den attraktiveren, weil preisgünstigeren Großstädten Floridas. Doch die neuesten Zahlen zeigen, dass Mieten in Orlando inzwischen erheblich gestiegen sind. Ähnliches gilt für Jacksonville. Gute Zeiten also für Investoren.

Autor: Claudia Hossiep

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Das Immobilien-Statistikunternehmen RealtyTrac hat seinen neuesten Bericht über den Mietmarkt veröffentlicht. Demzufolge gehört Orlando inzwischen zu den Städten, die sich ein potentieller Mieter am wenigsten leisten kann. Mehr als 34 Prozent des Einkommens werden in Orlando durchschnittlich für die Miete ausgegeben, so die Florida Realtors.

Natürlich sind die Kosten in Relation zum Einkommen in Orlando nicht ganz so hoch wie beispielsweise in New York City – dort müssen bis zu zwei Drittel des verfügbaren Einkommens für Miete ausgegeben werden. Doch Orlando rangiert mit dem Verhältnis von Einkommen zu Mietpreis bereits an 13. Stelle der Metropolstädte in den USA. So ist die durchschnittliche Miete für ein Apartment in Orlando im Vergleich zum Vorjahr um 40 Dollar auf inzwischen 930 Dollar angestiegen.

Direkt hinter Orlando rangiert Jacksonville auf Platz 14 der 100 am wenigsten erschwinglichen Mietmärkte der USA. Doch was des einen Leid, ist des anderen Freud; während Mieter wenig erbaut über die hohen Mieten sein dürften, zieht der angespannte Mietmarkt natürlicherweise Investoren an. Für Investoren wiederum ist das Verhältnis von Einkommen zu Miete mit 3:1 nämlich durchaus interessant. Und mit Leerstand scheint derzeit weder in Orlando noch in Jacksonville zu rechnen zu sein.

 
  
06. 08. 2014
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Was würden Sie gern mal im Sunshine State unternehmen, zu dem Sie bisher nicht die Gelegenheit oder Möglichkeit hatten?

Eine Nacht in einem besonderen
Hotel verbringen.
In einem Boot Florida
umrunden.
Ein bestimmtes Bauwerk
besichtigen, das normalerweise
nicht für Besucher geöffnet ist.
Eine Woche lang sämtliche
Themenparks besuchen.
Eine Nacht allein oder zu zweit in
der Natur verbringen.
Silvester in Miami oder Key
West feiern.
Einen Weihnachtsausflug
ins Walt Disney World Resort
unternehmen.
Ein bestimmtes Festival
besuchen.
Eine Wassersportart lernen.
Am Florida Reef tauchen.
Einen Roadtrip durch den
gesamten Sunshine State.
Etwas anderes, hier nicht
Genanntes.