Digital-Ausgabe 4-2020 Special Free

Bettina Scherf: Yogini unter Palmen

Natürlich spürt man etwas von dieser inneren Ruhe, der strahlenden Gelassenheit, die jenen Menschen gemeinsam zu sein scheint, die seit vielen Jahren Yoga praktizieren. Man sitzt ihr gegenüber, rührt in seinem doppelten Espresso (»nicht gut für die innere Balance«) und lauscht den fremd anmutenden Begriffen dieser jahrhundertealten Tradition. Hört von Kripalu Yoga, den klassischen Asanas und dem Fluss des Pranas. Oder den Lehren eines Swami Vivekananda, der Yoga erst in den Westen brachte. Und es wird einem klar: Hier hat eine ihren Sinn- und Lebensinhalt gefunden.

von